VFL Bad Schwartau

Abteilung Tischtennis

VfL 1 ist „Wintermeister“ der Landesliga Süd – ein Hinrunden-Fazit

3rd Dezember 2017

Die schweren Auswärtsspiele in Elmshorn gegen Seeth-Ekholt I und II wurden mit 9:3 und 9:4 gewonnen. Da auf Marc verzichtet werden musste, rückte Thilo als Ersatz nach. Im oberen Paarkreuz gab es in beiden Spielen die erwartete erfolgreiche Gegenwehr. In der Mitte und unten wurden dagegen bis auf ein Einzel von Thilo alle Spiele gewonnen.

Damit steht die Erste mit 17:1 Punkten an der Tabellenspitze. Die letzte Spielzeit zeigt aber, wie weit der Weg zur Meisterschaft noch ist. Vielleicht ist es ein gutes Omen, dass wir diesmal nicht zu „null“ stehen. Ein weiterer Vorteil ist sicherlich die Zelluloidfreie Rückserie.

Maßgeblich für die tolle Hinserie ist u. a. unser Neuzugang Marc, der nicht nur sportlich, sondern vor allem auch menschlich ein absoluter Gewinn für den Verein ist. Seine TT-Erfahrung, Spielübersicht und sein Kampfgeist zeigten sich nicht zuletzt im Spitzenspiel gegen Siek, in dem er mit einem Einzelsieg „ohne Beinarbeit“ ein kleines TT-Wunder an die Platte zauberte. Aber auch sein Coaching im Match und die durch ihn angeregte penible Matchvorbereitung tragen zur stetigen Verbesserung der Ersten bei, auch wenn zum Teil zu Lasten seines Nervenkostüms. Aber die Erste gelobt Besserung.
Herausragende Leistungen zeigten darüber hinaus Christian, Lutz und Erich, die jeweils nur zwei Einzel nicht gewinnen konnten. Sascha spielte wieder positiv und somit grundsolide im oberen Paarkreuz, wenn auch hinter eigenen Erwartungen zurückbleibend. Jens konnte sich zum Ende der Rückserie ein wenig den Stress von der Seele spielen und zeigte eine ganz starke Leistung gegen Siek. Auf Ersatzmann Thilo war wie gewohnt mehr und weniger Verlass. Auch wenn die Doppel nicht ganz an die Spitzenergebnisse der vorherigen Spielzeiten anknüpfen, wurden hier auch tolle Resultate erspielt.

Jetzt können die Wunden geleckt werden und dann geht es wieder hochmotiviert im Januar in der Landesliga Süd zur Sache.

Die Erste wünscht ebenfalls eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!

TE

Abgelegt unter 01. Herren, News | Keine Kommentare »

VfL 2 überwintert auf Nichtabstiegsplatz

3rd Dezember 2017

Trotz der 0:9-Klatsche gegen den Tabellenzweiten TTC Mölln zum Hinrunden-Abschluss kann die 2.Herren den achten Tabellenrang der 1.Bezirksliga verteidigen.

In einer erwartet schwierigen Hinserie wurden mit guten Leistungen 3 Heimsiege erspielt. Dadurch kann VfL 2 um MaFü Heino mit aktuell 6:12 Punkten in der Rückserie weiter um den Klassenerhalt mitspielen.

In der ausgeglichenen Liga werden Resultate der Auswärtsspiele gegen 1876, Grömitz und Pansdorf wichtig werden. Aber auch gegen andere Mannschaften kann mit etwas Glück gepunktet werden.

Die Zweite wünscht allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Sportjahr 2018!

TE

Abgelegt unter 02. Herren, News | Keine Kommentare »

Wettkampfabend beim VFL mit 4 Punktspielen

29th November 2017

Gestern Abend fanden gleich 4 Punktspiele auf einmal statt. Die Teams III, IV, V sowie VII kämpften durchaus erfolgreich um wichtige Punkte.
Aber nun zunächst zu uns, der Fünften.
Wir hatten gestern unser Nachholspiel, vom 3. Oktober verlegt, gegen Grönau zu absolvieren. Quasi in letzter Minute noch erhielt ich die Zusage von „Alsi“ Alsdorf das er mit dabei ist. Es wäre sonst sehr eng geworden ( Tobi krank, Straati ging nicht weil selber Spiel mit der Sechsten wo er schon mit Ersatz aus der Siebten „arbeiten“ musste ).
Wir gingen davon aus, dass Grönau mit voller Mannschaft antritt. Dem war zum Glück nicht so, sonst hätten wir gleich kaum ne Chance gehabt. So fehlte, wie zuvor bei Stodo, die starke Eins. Nun war durchaus was drin. Doppel umgestellt, um mit sicherem 1:1 zu starten. Alsi also mit mir, Tilman mit Gockel zusammen. Taktik ging auf, 1:1. Dann gings oben gegen die beiden Frauen Färber und Somrau ( die Zweitgenannte jahrelang bei den Frauen vom VFB Lübeck unterwegs ) mit jeweils über 1.300 LPZ. Keine leichte Aufgabe, trotzdem positiv bestreitet. 3:1 Führung. Dann Tilman locker in Drei gegen Ersatzmann, Gockel mit 5-Satz-Krimi am Ende erfolgreich. Schneller und komfortabler Vorsprung. Der Sieg und alle Abstiegssorgen weggeblasen ? Es wurde wieder eng. Ich gegen Somrau ohne Chance, Alsi gegen Färber mit viel Pech ( zu viele Glücksbälle auf Seiten der Gegnerin ), nur noch 5:3. Dann auch noch Tilman glatt 0:3 weg zum 5:4. Jetzt ging das Zittern auf einmal los. Was macht Gockel ? 5:5 oder 6:4 und remis sicher ? Ein glattes 3:0 trug zur Beruhigung bei und ein Punkt ( der definitiv nicht eingeplant war ) war sicher. Nun hatten wir in der Blitztabelle 4 Punkte Vorsprung auf DJK, den Vorletzten ! Nun kam aber eine Mammutaufgabe auf mich und Alsi zu. Gegen die zwei Damen, die zuvor eine 10:0 Bilanz aufweisen konnten. Im anderen Doppel würde es auch sehr eng werden. 1. Satz deutlich 11:2 für uns ! Hallo ? Besser kann man das nicht spielen. Die Frauen sichtlich beeindruckt von unserer Stärke folgte ein konzentriertes 11:7. Noch ein mickriger Satz zum Matchgewinn und einer weiteren Überraschung … Auch im Dritten ließen wir nichts anbrennen, 11:6 und die erste Pleite denen zugefügt. Yes ! 7:4 am Ende gewonnen, nicht für möglich gehalten. Aber Alsi sei Dank mit von der Partie gewesen zu sein. Gibt gleich zwei Matchwinner, Gockel im Einzel und Alsi mit mir im Doppel. Mit jetzt 7 Punkten haben wir gar LT und Grönau um je 1 Punkt überholt und stehen aktuell auf Platz 6. Geilomat. Wir könnten vermutlich in der Rückrunde alles verlieren und blieben trotzdem Drittletzter. Abstand zu DJK, 5 Punkte, und Moisling, 6 Punkte, doch sehr groß. Und die gewinnen auch fast nichts. Aber natürlich wollen wir die beiden zu Hause auf alle Fälle schlagen. Sind wohl jetzt zu 95% gerettet. Supi.

VFL III und IV im 1. Kreis unterwegs.

Die Dritte musste gegen Herrnburg II ran, auch wichtig für unsere Vierte. Aufstellung in Bestbesetzung. Doppel gleich 2:0, eines knapp in 5 Sätzen. Knud und Sven jeweils 3:0 ohne Probleme. Schnelles 4:0.
Achim ebenfalls glatt 3:0 und nun schon 5:0. Sollte es die „Höchststrafe“ für den Gegner geben ? Nicht ganz, weil Ingo sein Spiel in Fünf knapp verlor. Knud und Sven dann je in engen 5-Satz-Matches die Oberhand behalten und am Ende 7:1 nach Hause gebracht. Stark ! In Sachen Aufstieg weiterhin voll mit dabei. Nur 1 Zähler hinter VFB Lübeck ( dürfen wohl wg. 3 Sperrvermerke nicht hoch ) und LT. Da geht noch was …

Die Vierte musste gegen Stodo ran, wichtiges Duell „im Keller“. Es musste also gepunktet werden.
Auch hier in Bestbesetzung. Doppel 1:1 Start. Andy knapp in Fünf, Martin deutlicher in Drei gewonnen, 3:1. Auch Patrick locker 3:0, musste Thomas schon etwas mehr kämpfen. Dennoch mit 3:1 gewonnen und ein beruhigendes 5:1. Sah nach glattem Sieg aus. Andy diesmal mit 3:0, musste Martin in den Fünften gehen. 2:0 Führung verspielt. Mensch „Kufladder“. Aber noch nach Hause gebracht und wie die Dritte ebenfalls mit 7:1 ganz stark gewonnen und sehr wichtige Punkte gegen den Abstieg gesammelt.
Anschluss zum Mittelfeld, in einer 11er Staffel, somit hergestellt. Unten sind Zwei mit 2 Pluspunkten, dann kommen Drei mit jeweils 5 Pluspunkten und ein Team mit 6 Punkten. Von den 6 Teams werden drei Absteiger ermittelt und unsere Vierte hat noch alle Chancen.

Die Siebte hatte dann auch noch gespielt, gegen TUS II. Ohne Nummer „Eins“, Marco Bley, und auch ohne Günter Scholz. Somit auch ersatzgeschwächt. Nach Doppel noch 1:1. Anschließend oben auch ein 1:1, alles gut. Dann unten aber beide weg und es stand 2:4. Oben erneut 1:1 und somit 3:5. Nach 0:2 unten leider am Ende 3:7 verloren. Mit voller Mannschaft wäre da vielleicht ein Punkt drin gewesen. Schade. In einer 10er Staffel ist man punktgleich mit MTV Vorletzter, 2 Zähler fehlen auf die Zwei davor. Noch nicht weit weg …
Eine Anmerkung an dieser Stelle bezüglich eines Vorfalls von gestern Abend.
Auch wenn es bereits gestern noch in der Umkleide direkt angesprochen wurde sei es noch mal, für alle Mannschaften, erwähnt, die „Gewinnergetränke“ doch bitte in der Umkleidekabine künftig zu sich zu nehmen. Wir waren mitten in den Abschlussdoppeln und die Geräuschkulisse war extrem störend, vom VFL wie auch vom Gegner. Nicht nur wir sondern auch Grönau hat sich zurecht darüber beschwert ! Das geht gar nicht und hat wenig mit „sportlichem Verhalten“ gegenüber anderen Teams zu tun die noch an der Platte aktiv sind. Danke für die künftige Rücksichtsnahme in dieser Sache.

Ich wünsche nun allen VFL`ern eine schöne Adventszeit sowie ein frohes Weihnachtsfest.

LG
Andi

Abgelegt unter News | Keine Kommentare »

Uentschieden im Spitzenspiel der Landesliga Süd

27th November 2017

Im Duell gegen Siek III konnte das Team um  MaFü Lutz ein 8:8 erkämpfen und setzte damit die im Vorwege benannte Zielsetzung erfolgreich um. Zwar war Marc wieder an Bord, aber immer noch von der Beweglichkeit stark beeinträchtigt, weshalb er auch im Doppel pausierte. Nach dem 1:2 Doppel-Start, Lutz und Thilo ärgerlich zu 9 im fünften Satz weg, und den Einzel-Niederlagen im oberen Paarkreuz und von Jens in der Mitte war der 1:5-Fehlstart da.
Doch Christian, Lutz und Erich brachten VfL 1 mit engen Siegen wieder ins Spiel. Dann kam Marcs Auftritt, der mit Standtischtennis die Nummer 1 der Gäste vom Tisch konterte/blockte. Der Punkt war so nicht eingeplant. 5:5.
Sascha musste dann wie bisher immer Thorger gratulieren. 5:6. Dafür spielte dann Jens erfolgreich auf und bezwang seinen starken Gegner mit 11:9 im Fünften. 6:6. Leider konnten Christian und Lutz den Schwung der Aufholjagd nicht mitnehmen und verloren teils sehr unglücklich ihre Einzel. 6:8. Die aufgekeimte Hoffnung schwankte zu Frust. Doch Erich behielt alles im Griff und brachte ebenfalls sein zweites Einzel nach Hause. 7:8. Jetzt lag es am Abschlussdoppel, den einen Punkt zu retten.
2:11, ganz schwacher Satz. 0:1.
11:9 nach Aufholjagd. 1:1.
8:11, da wieder zu viele Fehler. 1:2.
11:8. Jetzt die Nerven behalten.
11:7. Tschaka. 3:2.

Mit dem Unentschieden bleibt die Erste „gefühlter“ Tabellenführer der Landesliga Süd.
Ein großes Dankeschön an die 40 Zuschauer in der Halle, die eine tolle Punktspielatmosphäre ermöglichten.

Nächste Woche geht’s zu den schweren Auswärtsspielen nach Seeth-Ekholt. Es wird berichtet.

TE

Abgelegt unter 01. Herren, News | Keine Kommentare »

Big Point !

22nd November 2017

Der Fünften ist gestern eine kleine Überraschung gelungen. Im Derby ging es gegen unsere „Freunde“ aus Stockelsdorf.
Uns spielte mit Sicherheit in die Karten das deren Eins, Lischewsky, nicht mit von der Partie ( erst das zweite mal in 8 Spielen nicht dabei ) war. So rechneten wir uns schon etwas aus.
Doppel diesmal umgestellt, ich mit Tobi und dafür Gockel mit Tilman. Mit dieser taktischen Umstellung sollte ein Doppel sicher gewonnen werden. Es kam besser, 2:0 Start ! Ich dann locker 3:0, hatte Tilman erwartungsgemäß gegen Breyer keine Chance. 3:1. Jens dann in Vier gewonnen und nun sogar 4:1. Sollte es ein klarer Sieg werden …
Tobi dann etwas unglücklich knapp in Fünf leider verloren, aber immer noch sicheres 4:2. Ich gegen Breyer
auch ohne Chance, nun musste Tilman nachlegen. Aber gegen den heute schwachen Friedrichs leider in fünf Sätzen verloren. Huch, nach 4:1 plötzlich 4:4. Sollten wir den guten Start jetzt verspielen ?
Jens etwas überraschend mit 3:0 Sieg und 5:4 Führung für uns. Vielleicht das „Spiel“ des Abends. Beschert uns Tobi nun das 6:4 oder gleicht Stodo aus ? 11:4, 11:2 lauteten die ersten beiden Sätze. Im Dritten ging es in die Verlängerung. Puh, 14:12 für Tobi. Yes, 6:4 für uns und ein Punkt war sicher. Entscheidung in den Abschlussdoppeln. Tobi und ich zählen zuerst. 11:9, 11:8, relativ knappe Sätze. Im anderen Doppel stand es auch 2:0. Beruhigend, es musste ja nur eins gewonnen werden. Dritter dann klar 11:4 für uns und der 7:4 Sieg unter Dach und Fach !!! Ein ebenso überraschender wie auch sehr wichtiger Sieg im Kampf um die Klasse. Wir haben nun 3 Punkte Vorsprung auf DJK, Vier auf Moisling. Vermutlich reichen uns nun in den direkten Duellen zwei unentschieden, aber natürlich wollen wir die Spiele gewinnen. Nächsten Dienstag geht es noch gegen Grönau. Da ist vermutlich nichts zu holen. Aber nach diesem „Bonussieg“ egal.
Viel Erfolg den anderen Teams, insbesondere der Ersten am Sonntag im Spitzenspiel gegen Siek III.
Gruß
Andi

Abgelegt unter News | Keine Kommentare »

Spielankündigung VfL 1

19th November 2017

Abgelegt unter 01. Herren, News | Keine Kommentare »

VfL 1 und VfL 2 erfolgreich

19th November 2017

In der Landesliga Süd konnte die 1.Herren das schwere Auswärtsspiel gegen „Angstgegner“ SSC Hagen-Ahrensburg II mit 9:5 gewinnen. Im Vorwege wurde ohne Marc dafür mit Thilo an Bord mit allem (Schlimmen) gerechnet. Im Gegensatz zum traumatischen letztjährigen Saisonfinale wurden diesmal jedoch 2 von 3 Eingangsdoppeln zu Gunsten des VfL entschieden. Die Punkte nach Paarkreuz: Oben 1:3, Mitte 3:1, Unten 3:0.
Mit 12:0 Punkten geht VfL 1 als Tabellenführer mit breiter Brust in das Spitzenspiel am kommenden Sonntag, 26.11.17, gegen den SV Siek III (Rudolf-Harbig-Halle, Start: 13:00 Uhr). Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Neben hoffentlich spannenden Spielen, gibt es Kaffee und Kuchen.

Auch VfL 2 konnte einen Sieg verzeichnen. Gegen Tabellenschlusslicht TuS Fahrenkrug wurde ein 9:4 erzielt. Damit wurden die Abstiegsränge verlassen. Robert und Jörg waren mit jeweils 2 Einzelerfolgen und Siegen im Doppel mit Thilo und Reiner die Matchwinner. Weitere Einzelpunkte erzielten Thilo (1), Reiner (1) und Heino (1).
In der sehr ausgeglichenen Liga liegt die 2.Herren nun nur noch 2 Punkte vom dritten Tabellenrang entfernt. Dennoch geht der Blick natürlich weiter gen Tabellenende. Vielleicht kann nächsten Freitag im schweren Auswärtsspiel in Nusse für den Klassenerhalt gepunktet werden.

TE

 

Abgelegt unter 01. Herren, 02. Herren, News | Keine Kommentare »

1 Punkt hat gefehlt …

18th November 2017

Die Fünfte hat es gestern leider nicht geschafft bei Badendorf Etwas mitzunehmen und das obwohl Badendorf ohne Nummer Eins und Drei und mit zwei Mann Ersatz gespielt hat. Am Ende fehlte nur ein Punkt zum möglichen unentschieden.
Verstärkt durch die „Nachmeldung“ von Alsi Alsdorf als Nummer Eins hatte ich kurz über „neue“ Doppel nachgedacht. Alsi/Andi und Tilman/Gockel? Habe mich dann aber für das bisher erfolgreiche Duo Gockel/Andi
(6:1 Bilanz) entschieden und taktisch auf Zwei (gegen die zwei Ersatzleute) gesetzt. Ich war auf ein 2:0 aus. Es kam aber alles ganz anders. Unerwartet schwach an der Platte ist uns im Dopel so gar nichts gelungen und wir verloren 3:1. Die Überraschung von Alsi/Tilman blieb mit deutlichem 0:3 leider auch aus. Damit beim Doppel schon verzockt. Alsi dann 3:1 gegen die eigentliche Nummer Vier, musste ich gegen Norbert Kühn ran. Ja, den alten und ehemaligen VFL Haudegen mit jahrelanger Bezirksliga Erfahrung !
Im Ersten konnte ich ihn mit meinem griffigen „Angriff“ Rückhand Schnitt überraschen, 11:6. Taktische Anweisungen von aussen sollten nun seine Stärken hervorbringen, 6:11 und 7:11. War`s das ? Bin dann von meiner Defensive abgerückt und versuchte nun selber in den Angriff zu kommen. Damit habe ich ihn wiederum überrascht, 11:5. Fünfter Satz wie schon gegen die starken Ralf Penderak und Gerrit Westphal. Diesmal wollte ich aber gegen so ein „Kaliber“ unbedingt gewinnen. Eine ständige leichte Führung konnte ich zum Ende hin ausbauen und tatsächlich mit 11:6 das Match gewinnen. Sieg gegen Norbi Kühn bei 110 Punkte geringerer LPZ. Sensationell !!! Somit das Rebreak zum 2:2. Gockel glatt 0:3, Tilman lag 0:2 hinten. Mit einem Kraftakt aber noch in Fünf gewonnen, 3:3. Bis hier alles ok. Alsi dann leider klar 0:3 gegen Kühn
(2x 10:12 Sätze) stand ich nun unter Druck. 0:1, dann 2:1 Führung. Ausgleich und Entscheidung im Fünften in einem 50:50 Duell. 5:4 Wechsel noch alles ok. Dann spielte mein Gegenüber allerdings 3, 4 sehr starke Bälle und er war dann leider zu weit weg. Ich verlor 8:11 und es stand 3:5. Nun mussten unten beide kommen. Tilman wiederum in Fünf gewonnen, was macht Gockel ? Es lief an diesem Abend bei ihm leider gar nichts, solche Tage gibt es im Sport. Erneut glattes 0:3 und die Chance auf 6:6 sehr weit weg. Beide Doppel gewinnen, eigentlich unmöglich. Während Alsi/Tilman auf waren ihr Doppel zu gewinnen haben Gockel und ich ohne Chance 0:3 verloren. Wir hätten nur die Doppel von der Position her umgedreht aufstellen müssen und hätten 6:6 gespielt. Oder ich gewinne mein 2. Einzel. So ist es ganz bitter gelaufen, trotz Verstärkung mit Alsi. Das einzig Positive ist, das DJK und Moisling in den letzten Spielen auch nichts mehr holen werden. So bleibt weiterhin für uns die Aufgabe beide im direkten Duell in der Rückserie zu schlagen um die Klasse zu halten. Hoffen wir das Alsi evt. das Eine oder Andere mit bestreiten kann. Hilft uns sicher sehr. Zu erwähnen ist noch die sehr nette Gastfreundschaft von Badendorf. Hinterher gab es noch eine, zwei heisse Bockwürste und Bier dazu. Kennt man sonst nur aus höheren Ligen …So war der Abend dann recht lang !
Andi

Abgelegt unter News | Keine Kommentare »

VfL 1 siegt mit Mühen

13th November 2017

Der VfB Lübeck II musste im Derby gegen unsere 1.Herren auf zwei Stammspieler verzichten und trat dem entsprechend ersatzverstärkt in der Rudolf-Harbig-„Eishölle“ an. Nach einem 2:1 Doppelstart für den VfL und dem Einzelerfolg von Sascha gegen Frey, konnte er VfB durch Einzelniederlagen von Christian und Jens auf 3:3 ausgleichen. Lutz und Thilo stellten dann den alten zwei-Punkte-Vorsprung wieder her. 5:3. Werner und Sascha konnten leider nicht gewinnen. 5:5. Es roch nach einer Überraschung zu Gunsten des VfB. Doch danach erzielten Jens, Christian, Lutz und Thilo die zum Sieg notwendigen Punkte für die 1.Herren.

Mit 10:0 Punkten ist die 1.Herren jetzt Tabellenführer, da LT gegen Siek III gewinnen konnte. Am 17.11. geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Ahrensburg.

TE

Abgelegt unter 01. Herren, News | Keine Kommentare »

nächste Auswärtspleite für VfL 2

11th November 2017

In Bargteheide gelang es der 2.Herren in der 1.Bezirksliga erneut nicht, Punkte für den Klassenerhalt zu erspielen. Unter für uns schwierigen Bedingungen stand es am Ende nicht ganz unverdient 9:5 für den TSV. Ein Sammelsurium an Netz- und Kantenbällen sorgte zwischendurch immer mal wieder für kalten Schweiß auf der Stirn und manch einer wurde nächtens noch von blauen Joola-Blitzen verfolgt… Positiv zu verzeichnen sind 4 von 5 Fünfsatz-Siegen, davon der Knotenlöser von Heino in einem teils hochklassigen Spiel gegen Julius. Thilo und Robert im Doppel, Reiner, Robert und Werner steuerten die weiteren Punkte bei.

Alles in allem war vielleicht ein Punkt drin, vor allem da die Bargteheider Mannschaft erneut nicht in Bestbesetzung angetreten ist. Aber halb so wild, solange wir gegen Fahrenkrug und Nusse punkten. Fahrenkrug begrüßen wir am 18.11. in der Rudolf-Harbig-Halle.

TE

Abgelegt unter 02. Herren | Keine Kommentare »