VFL Bad Schwartau

Abteilung Tischtennis

Hinserie Positiv abgeschlossen

6th Dezember 2016

VFL V hatte am Freitag sein letztes Hinrundenspiel gegen Stockelsdorf erfolgreich abgeschlossen. Sicher kam es uns entgegen, das gleich die Eins und Zwei bei Stodo fehlten. Immerhin ist die Nummer Eins, Lischewski, i.d.R. mit 4 sicheren Punkten dabei.
Nun also gegen die Positionen Drei bis Sechs.
Eingangsdoppel wieder mal, wie zuletzt oft, 1:1. Beide Spiele gingen über 4 Sätze.
Martin locker 3:0, musste ich nach enger 2:0 Führung das Spiel leider im Fünften aus der Hand geben.
Tilman gewonnen, Jürgen ( diesmal wieder als Ersatz; danke Jürgen ! ) verloren, stand es noch 3:3.
Martin auch im zweiten Einzel deutlich 3:0, konnte ich ebenfalls 3:0 gewinnen. Weichen standen jetzt auf Sieg. Unten erneut Tilman siegreich, musste sich Straati knapp im Fünften geschlagen geben. 6:4.
Dann die Abschlussdoppel und es sollte denkbar knapp werden.
War das Spiel von Martin und Straati bereits beendet, weil früher angefangen ( ich spielte parallel Ersatz in der III ), waren Tilman und ich noch mittendrin.
Anhand der Gesten wussten wir nicht genau wie das andere Doppel im fünften Satz ausging.
Wir lagen 0:2 zurück, dann 1:2. Geht da was ? Nein, im Vierten dann eng 10:12 weg. Gott sei dank wurde das andere Doppel im Fünften mit 11:9 gewonnen. Am Ende ein enges 7:5 für uns, womit wir zunächst DJK überholt haben und nun Viertletzter mit 7:9 Punkten sind. DJK müsste schon morgen gegen TTC gewinnen um uns wieder zu verdrängen. Lt. Tabelle eher ein Sieg für TTC.
Martin konnte seine Bilanz auf 7:9 leicht verbessern, ich habe eine gute Halbserie mit 10:5 gespielt und liege damit aktuell auf Platz 5 im oberen Paarkreuz. In der LPZ sind wir fast gleichauf ( Martin 1285, ich 1288 ). Etwas unter seinen Möglichkeiten ist Tilman mit einem 6:6 im unteren Paarkreuz geblieben.
Er hat schon bewiesen das er unten durchaus positiv spielen kann.
Unsere einstige Doppelstärke ist leicht verflogen, 11:13 hier die Bilanz. Tilman und ich konnten mit 6:5 leicht positiv spielen.
In der Rückserie kommt dann mit Achim Wesner eine gute Verstärkung dazu, Martin geht runter auf Drei.
Dadurch sollten uns mehr Punkte gelingen und wir können noch Grönau ( 8:8 ) auf Platz 5 einholen. Für noch Mehr wird es schwierig, der Abstand zu Stodo ist doch schon etwas größer.
An dieser Stelle einen riesen Glückwunsch noch an unsere Erste mit dem Megaerfolg im Spitzenspiel. Wahrlich ein echter Krimi, was da am Freitag abgelaufen ist.
Ich wünsche nun allen VFLèrn gute Genesung, die „Verhinderten“ sind angesprochen, eine schöne Adventszeit und dann besinnliche Weihnachten. Auf erfolgreiche Rückserien !!!
In dem Sinne
LG
Andi

Abgelegt unter News | Keine Kommentare »

1.Herren Herbstmeister

3rd Dezember 2016

VfL 1 ist mit einem 9:7 in Wrist gegen die WSG Kellinghusen/Wrist Herbstmeister der Landesliga Süd! 32:32 Sätze und 622:620 Bälle zeigen die ganze Dramatik des Abends.

Durch Verlegung im Vorwege der Saison kam es in Wrist unbeabsichtigt zum Hinrunden-Finale, denn dass sowohl die WSG als auch VfL 1 vor dem letzten Spiel verlustpunktfrei das Feld anführen werden, hätte vorab wohl keiner geglaubt.

Die WSG musste kurzfristig auf ihre Nr. 4 verzichten, wodurch Alex – wie eigentlich immer gegen uns – „als Ersatz“ mitspielte. Lutz  meldete sich rechtzeitig wieder fit, sodass wir dagegen im achten von insgesamt neun Spielen komplett antreten konnten.

Die Vorzeichen waren somit klar. Wir wollten einen Punkt mitnehmen, obwohl uns größtenteils weder die spielerischen Ausrichtungen der Sportfreunde der WSG noch die Gewo Ultra-Bälle noch die eisigen Temperaturen entgegen kamen.

Im ersten Doppel des Spiels war von vornherein sicher, dass eine Siegesserie reißen wird, denn sowohl unser Doppel 2, Lutz und Jörg, als auch das Doppel 1 der WSG waren bisher ungeschlagen. Mit engen 1:3 Sätzen ging das Doppel an die Heimmannschaft. 0:1. Unser Doppel 1, Sascha und Christian, zeigte eine sehr konzentrierte Leistung, gewann in vier Sätzen, die alle nur mit jeweils zwei Punkten Differenz entschieden wurden. 1:1. Erich und Thilo erspielten nach einem 1:2 Satzrückstand die wichtige 2:1-Führung. Unser Doppel 3 schließt die Hinrunde somit ungeschlagen mit 9:0 ab! Insgesamt ist die Doppelbilanz mit 26:2 Doppeln schwer zu toppen… #dasistwahnsinn!

Oben gelang es Sascha und Christian im ersten Einzel nicht, zählbares zu erspielen. Christian war ohne richtige Chance und Sascha verspielte eine wichtige Führung im zweiten Satz. 2:3.
In der Mitte gingen ebenfalls beide Spiele überraschend an die WSG. Ein beträchtlicher Stimmungsdämpfer. Jörg (0:3) und Lutz (1:3) mussten sich dabei den couragierten Auftritten der WSG geschlagen geben. 2:5. Jetzt musste „unten“ etwas passieren, und es passierte. Thilo und Erich konnten jeweils in engen Spielen in vier Sätzen gewinnen. 4:5. Die Uhrzeit: 22:30.
Oben musste Sascha der starken 1. gratulieren, während Christian an der Nebenplatte richtig Gas gab und 3:1 gewinnen konnte. 5:6. Die Entscheidung rückte näher.
In der Mitte sollte es sich jetzt entscheiden… Angepeitscht von unseren frenetischen Auswärts-Fans gelang die Sensation: Lutz, vom grippalen Effekt der letzten Tage gezeichnet, erkämpfte ein 3:2-Sieg gegen die starke 3. der WSG und Jörg mit seiner ganzen Routine ein 3:1. 7:6.
Wir hatten das Spiel gedreht und nun war alles drin für uns.
Erich lief unten schnell einem 0:2 Satzrückstand hinterher, gewann aber Satz 3 mit 11:9 und Satz 4 mit 13:11. Leider ging es im fünften Satz dann genauso eng zu Gunsten der WSG aus. 7:7.
Thilo beendete dann die Hinrunde auch ungeschlagen im Einzel und machte den einen Punkt fest. Danach lag es am Doppel 1, den Abend zu vergolden.
Die Sätze im Doppel gaben dem Spielverlauf wieder. 1:0 Führung, 1:1, 1:2, 2:2, 3:2! Am Ende gelang es Christian und Sascha im Doppel nach 4,5 Std Gesamtspielzeit das Abschlussdoppel zu gewinnen. Der Jubel kannte keine Grenzen!
Ein unglaubliches Spiel war zu Ende und viele der Beteiligten mussten erstmal durchatmen…

Unser Matchwinner war die Zweite. Heino, Jens, Sven und Werner verwandelten das Auswärtsspiel zum Heimspiel und trugen VfL 1 von Punkt zu Punkt zum Erfolg! Ganz großer Sport, Jungs!

Jetzt gilt es, die Form für das neue Jahr zu konservieren!
VfL 1 wünscht allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

TE

Abgelegt unter 01. Herren, News | Keine Kommentare »

Heimsieg der 1.Herren

26th November 2016

Zum letzten Heimspiel der Hinrunde begrüßte VfL 1 die Sportfreunde aus Reinfeld. Der Aufsteiger kam in Bestbesetzung und mit wenig aussagekräftigen 6:2 Punkten in die Rudolf-Harbig-Hölle. Die Erste ging deshalb voll konzentriert zur Sache und stellte sich auf enge Matches ein.
Die 3:0 Führung nach den Doppeln, die sich diese Hinserie in einer unfassbaren Konstanz häuft, konnten sowohl Sascha, knapp über fünf Sätze, als auch Christian, mit schönem und engen 3:0 Erfolg, auf ein 5:0 ausbauen.
Lutz spielte -untypisch für einen Dienstag- unaufgeregt und nervenstark und erspielte das 6:0. Jörg musste sich gegen seinen langjährigen Mannschaftskameraden Olaf in drei Sätzen geschlagen geben. Beide zeigten ein Netzroller-Festival der Superlative. Der Autor möchte sich an dieser Stelle nicht festlegen, wer mehr Glück als Pech hatte. 6:1. Unten konnte Thilo gegen den jungen Tom gewinnen, wobei jeder Satz nur mit zwei Punkten Differenz an Thilo ging, während an der Nebenplatte genau das umgekehrte Bild herrschte: Erich musste Toms Papa Thorsten nach 14:16, 10:12, 11:13 gratulieren. 7:2.
Oben gelangen dann unserem „Hip-Hopper“ Sascha und Christian aka „Mr.Zelluloid“ zwei tolle Einzelsiege und das 9:2 war gebucht.

Am 3.12. fahren wir zum Hinrunden-Abschluss nach Kellinghusen oder war es Wrist? Diesmal wollen wir uns, das Wochenende vor der Nase, vernünftig einspielen und hoffen, dass die Formkurve weiterhin nach oben zeigt.

TE

PS: Gerd, der treueste Fan der 1.Herren, feierte Anfang November seinen 87ten Geburtstag. Mit der diamantenen Hochzeit und komplettierten 40 Jahren Mitgliedschaft im VfL Bad Schwartau hat das Jahr 2016 aber noch weitere Feierlichkeiten für Gerd parat. Die 1.Herren möchte sich für Gerds Engagement im VfL und speziell für die Erste ganz herzlich bedanken!
Lieber Gerd, wir wünschen Dir weiterhin viel Spaß am TT und vor allem: ganz viel Gesundheit!

Die „Erste“

20161122_222049

Abgelegt unter 01. Herren, News | Keine Kommentare »

Hat nicht gereicht …

25th November 2016

Gestern stand das, für uns und die Sechste, so wichtige Duell bei Victoria an ( Letzter mit 0 Punkten ).
Dieses Spiel sollte unbedingt gewonnen werden, um den Abstand nach unten weiter zu wahren.
Nach Eingangsdoppel 1:1, wobei beide Spiele erst im Fünften entschieden wurden und Martin mit Ronald bitter mit 10:12 verloren haben. Ein 2:0 wäre sicher sehr beruhigend gewesen für den weiteren Verlauf. Oben dann leicht überraschend 2:0, da ich zum ersten Mal überhaupt gegen Hanslik ( glatt 3:0 ) gewinnen konnte. Martin mit leichten Problemen in Vier gewonnen, 3:1. Gutes Polster. Ronald dann leider in Vier verloren, musste Tilman gegen einen „Anti“ Spieler über Fünf gehen. Eine wahre Zitterpartie, die zum Glück gewonnen werden konnte. Somit immer noch Zwei vor. Es lief nach Plan, noch …
Dann oben 1:1, weil Martin äußerst knapp und mit einem Fehlaufschlag 9:11 im Fünften gegen Hanslik verlor. Ich musste im zweiten Einzel dann TT „arbeiten“. Drei enge Sätze für mich und 5:3. Jetzt einer unten und ein Doppel und der Sieg ist eingetütet, dachten wir. Dann hat Tilman allerdings in Vier den Kürzeren gezogen, während Ronald schon mit 2:0 gegen den „Anti“ Spieler in Führung lag. Doch plötzlich gelang und lief bei ihm nichts mehr. Der Gegner brachte aber auch immer mehr zurück. Dritter und Vierter weg. Auch ein Aufbäumen im Fünften kam leider nicht mehr zu Stande. Schade für Ronald und plötzlich hieß es 5:5 ! Jetzt war der Sieg in weite Ferne gerückt, die Doppel mussten entscheiden.
Die Konstellation :
Martin und Ronald gegen das vermeintlich schwächere Doppel, Tilman und ich gegen das Stärkere.
Haben wir noch den ersten Satz unglücklich und unnötig mit 10:12 verloren, konnten wir anschließend die nächsten Sätze für uns entscheiden. 6:5 für uns und wenigstens einen Punkt sicher. Im zweiten Doppel entwickelte sich ein wahrer Krimi und der Fünfte sollte die Entscheidung bringen. Beim Stand von 8:7 für VFL war die Chance zum 9:7 zum Greifen nahe, aber ein einfacher Ball ging weg. Ausgleich, bis zum 9:9. Dann leider zwei einfache Rückhandfehler von Martin, die macht er sonst „blind“, und 9:11 der Fünfte und somit der Sieg weg.
Bereits zum dritten Mal, nach TTC Lübeck und im Derby, „nur“ ein 6:6 und eine gefühlte Niederlage bei 28:24 Satzverhältnis für uns. Verdammt ! Es war doch so wichtig, auch für VFL VI. Aber was willst machen, so ist eben TT. Bei Martin steckt ein wenig „der Wurm“ drin. Zum x-ten Mal knappe Niederlagen, ob im Doppel wie auch im Einzel. Und das er ständing einen anderen Doppelpartner hat macht es sicher nicht einfacher. Ich habe das letzte Saison auch in der Hinserie selber erlebt. Da ging auch fast nix. Das ist auch irgendwann eine Kopfsache. Da hilt dann nur weiter zu kämpfen. Andersherum kann man aber auch in einen Lauf kommen und gewinnt plötzlich „schwierige“ Spiele, wie bei mir derzeit. 9:4 Bilanz oben kann sich sehen lassen.
Wir sind nun punktgleich Drittletzter mit DJK, aufgrund der um 2 Punkte schlechteren „Tordifferenz“. DJK spielt noch gegen TTC und könnte durchaus verlieren, wir nächste Woche Freitag noch gegen Stodo wo kaum was zu holen sein dürfte. Aktuell haben wir 3 Punkte Vorsprung vor der Sechsten ( die aber noch gegen Victoria ran muss ) und weiterhin 4 Punkte vor Victoria.
Da nur einer absteigt ist das noch relative beruhigend. Die Einzelbilanzen sind „durchwachsen“, die Doppelbilanz ( einst unsere Stärke ) ist mit 9:11 leicht negativ. Wir drücken der Sechsten nun fest die Daumen, das es mit einem Sieg gegen Victoria klappt ( 8.12. ) und weiterhin vor Victoria stehen.

Abgelegt unter News | Keine Kommentare »

Großkampftag beim VFL gestern Abend !

23rd November 2016

Gleich vier Punktspiele fanden gestern in unserer Halle statt.
Für Alle, die nicht da waren, sei gesagt : Es gab nur Gewinner !
Die Erste schlug Reinfeld in der Landesliga sehr deutlich, die Zweite mit 2 Mann ersatzgeschwächt lieferte sich beim 9:7 einen Krimi gegen MTV, die Vierte holte einen ganz wichtigen Sieg im Kellerduell mit Stockelsdorf ( 7:5 ) und das Derby im 2. Kreis ( V – VI ) endete, nicht ganz unerwartet, 6:6.
Akso kein VFL Team hat an diesem Abend verloren. Und das mit der aktuell „dünnen“ Personaldecke.
Hut ab, starke Leistung von allen Akteuren die teils in zwei Teams doppelt ran mussten. Hier wurde TT regelrecht „gearbeitet“ …
Kommen wir nun zu VFL V und VI. Das Derby also.
Wir mit Stefan Matthes als Ersatz, die Sechste zog Ronald Meyer „an Land“.
Es war klar, wer verliert hängt weiter unten mit Victoria fest.
Nach Doppel 1:1. Martin/Stefan in Vier gewonnen, Tilman/ich mal wieder den Kürzeren gezogen.
Oben dann ebenfalls 1:1. Martin musste sich Patrick in vier Sätzen beugen, ich konnte zunächst eine 8:4 Führung nicht nach Hause bringen und verlor noch 8:11 gegen Rüdi. 2. Satz auch weg. Aber ich konnte mich wieder reinkämpfen ins Match. 3. und 4. Satz gewonnen. Der Fünfte fiel dann mit 11:2 für mich deutlich aus. Tilman in Vier gegen Ronald gewonnen, zog Stefan gegen Straati den Kürzeren, 3:3.
Den Krimi des Abends lieferten sich dann Patrick und ich. Es ging hin und her bis in den 5. Satz.
Dort lag ich 4:7 und 6:9 zurück. Klare Sache eigentlich. Dann Kantenball für mich der den Kopf „frei machte“.
Es gelang alles, bei Patrick nichts mehr. 5 Punkte infolge und 11:9 für mich.
Martin konnte ebenfalls gegen Rüdi in Vier gewinnen, jetzt waren wir 5:3 in Front.
Es kam noch besser. Tilman schlug Straati und es stand 6:3 für uns. Alle Zeichen auf Sieg.
Dann verlor aber Stefan wieder deutlich in Drei gegen Ronald und es stand vor den Doppeln 6:4 für die Fünfte. Ein Doppel sollte schon kommen …
Erneut eine schwache Vorstellung von Tilman und mir ( vielleicht sollten wir mal verstärkt Doppel
üben ? ), glatt 0:3 gegen Rüdi/Straati. Jetzt kam es auf das andere Doppel an.
Der zweite Krimi dieses Abends ging auch über fünf Sätze ! Mit dem besseren Ende für Patrick und Ronald.
Wie bitter, hatten wir doch schon 6:3 geführt. Wie gegen TTC Lübeck beim 6:6 eine gefühlte Niederlage für uns, auch wenn das Satzverhältnis mit 21:26 zugunsten der Sechsten ausfiel.
Die Sechste kann mit dem Punkt zufrieden sein, wir müssen damit „leben“.
Morgen steht das extrem wichtige Spiel bei Victoria an, bisher 0 Punkte. Für uns und die Sechste ein sehr wichtiges Spiel !
7. VFL V 4:8 Punkte
8. VFL VI 2:8 Punkte
9. Victoria 0:10 Punkte
Das Spiel bei Victoria ist ein „4-Punkte“ Spiel für uns. Ein Sieg und das Abstiegsgespenst wäre erst einmal verflogen.
LG an alle VFLèr
Andi

Abgelegt unter News | Keine Kommentare »

VfL 1 weiter im Aufwind

21st November 2016

Die 1.Herren konnte in der Landesliga Süd an die bisherigen guten Leistungen anknüpfen und bezwang die zweite Mannschaft vom TTC Seeth-Ekholt in der heimischen Halle mit 9:6. Dabei ging das erste (!!!) Doppel dieser Saison verloren, denn Sascha und Christian waren gegen das Heinrich-Doppel ohne Chance. Christian erlebte auch im oberen Paarkreuz einen unangenehmen Abend und verlor beide Einzel recht knapp. Auch Sascha musste sich im Spitzeneinzel Dirks guter Leistung geschlagen geben. In der Mitte sowie „unten“ konnte man jeweils 3:1 Spiele notieren. Lutz erkämpfte sich mit nur einem Satzverlust beide Einzel und war erneut Garant für den Heimsieg. Jörg musste Torben nach fünf Sätzen gratulieren, genauso wie Erich Henrik, dessen druckvolles Angriffsspiel an diesem Abend fast auch Thilo zur Verzweifelung getrieben hat.
Mit dem Erfolg gegen die Seether konnten die 1.Herren guten Mutes nach Ahrensburg zum Auswärtsspiel fahren. Dort musste allerdings auf den „geliebten“ Plastikball“ verzichtet werden.

Zum Spiel:
Der 3:0 Doppelstart schockierte die Gastgeber wahrscheinlich ähnlich wie die kurzfristige Absage der Ahrensburger Nr.2. Oben zeigten Sascha und Mister Zelluloid keine Blöße und gaben in vier Einzeln nur einen Satz ab. In der Mitte erfreute sich Lutz seiner Aufschläge. Jörg wurde von Florians Spielweise überrascht, der sich in den fünf Sätzen immer weiter steigern konnte und nach großem Fight gewann. Unten haderte Erich mit seiner eigenen Leistung und war gegen den stark aufspielenden „Ersatz“ der Gastgeber am Ende chancenlos. Thilo konnte seine gute Form erneut beweisen und gewann in vier Sätzen gegen Herno.

Die erste Herren steht jetzt mit 14:0 Punkten ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenrang. Am Dienstag, 22.11.16, kommt der SV Preußen Reinfeld mit vielen bekannten Gesichtern in die Harbig-Hölle. Spielstart ist um 20:00 Uhr. Für spannende Spiele wird gesorgt sein.

TE

Abgelegt unter 01. Herren, News | Keine Kommentare »

Nichts zu Holen für VFL V

20th November 2016

Die zweite „englische“ Woche ist geschafft, sollte uns jedoch keine Punkte bescheren.
Die Spiele sind schnell erzählt :
Dienstag mussten wir, zum neuen Tabellenführer, 1876. Vermutlich selbsternannter Aufstiegskandidat.
Der Gegner musste auf die Nummer 2 verzichten, dafür aber mit den zwei starken Youngstern an Drei und Vier. Wir dieses Mal mit Straati als Ersatz.
Am Ende ein sattes 0:7 aus unserer Sicht und gerade einmal 6 gewonnenen Sätzen. Einzig das Doppel Kroon/Huckle und mein Spiel gegen Gappa fielen mit 2:3 knapp aus. Leider konnte ich eine 6:4 und 9:7 Führung im Fünften nicht nach Hause bringen. Das wäre die große Überraschung gewesen. Immerhin beträgt der LPZ Unterschied 100 Punkte. In den anderen Spielen war nicht wirklich was drin.

Freitag ging es dann mal wieder zu Hause, erst das zweite Heimspiel, gegen Gr.Grönau ( dem Aufsteiger aus dem 3. Kreis ).
Leider fiel kurzfristig Tilman wegen Erkältung aus, sodass wir kurz davor waren das Spiel zu verlegen. Dann haben wir doch Straati als Ersatz gezogen und die Partie gespielt.
Bei einer Doppelbilanz von 4:11 und einer 2:6 bzw. 4:3 Bilanz der beiden Spieler „unten“ hatte ich uns schon was ausgerechnet. Mindestens ein 6:6 sollte drin sein, denn auch „oben“ könnten wir 1 oder 2 Punkte machen. Nach Doppel 1:1. Tilman/ich konnten gewinnen, Kufahl/Straati ging über Fünf. Man führte bereits 10:9, reichte dann aber nicht. Ein einfacher Fehler und anschließend Fehlaufschlag besiegelten die Niederlage. Diese bittere Niederlage noch im Kopf lief es dann leider nicht so rund bei Martin im ersten Spiel. 2:1 Satzführung. Dann 12:14 im vierten Satz war der Knackpunkt. Fünften dann auch verloren. Ich gegen die Eins den ersten Satz gewonnen, konnte ich ein 9:7 im Dritten nicht durchbringen. Am Ende in Vier verloren, 1:3. Nun musste „unten“ was kommen. Dann aber deutliche 0:3 Niederlagen von Patrick & Straati und plötzlich 1:5. Ein Unentschieden weit weg. Spätestens nach Martins zweiter Niederlage war klar, das heute nichts zu holen ist gegen diesen starken Aufsteiger aus Grönau. In meinem zweiten Spiel hatte ich die berühmte „Eisenhand“, es lief einfach nicht. Trotzdem eine 2:0 Führung. Dritter dann weg und im Vierten 2/3 des Satzes nur noch geschupft, in der Hoffnung das der Gegner die Fehler macht. So kam es dann auch. Auch das zweite Einzel verlor Patrick leider recht deutlich. Am Ende steht ein, zu deutliches, 2:7 mit 12:22 Sätzen zu Buche.
Mit 3:7 Punkten sind wir aktuell Drittletzter, zwei Punkte vor der Sechsten. Dienstag kommt es dann nun zum „Kellerderby“. Bei der Tabellensituation ist klar, das beide Mannschaften unbedingt gewinnen müssen.
Donnerstag müssen wir dann zum Letzten, Victoria, die noch null Punkte haben.
Es wird also die Woche der „Wahrheit“ für uns. Verlieren gegen Victoria, absolut verboten. Im Derby wäre zumindest 1 Punkt auch nicht so schlecht. Beide Teams werden mit Ersatz antreten müssen.
Ich werde berichten !

Andi

Abgelegt unter News | Keine Kommentare »

Besser als erwartet …

12th November 2016

Die erste englische Woche, von Dreien, haben wir hinter uns gebracht. Nach der Niederlage letzten Freitag gegen LT ging es Dienstag zu TTC Lübeck. Als Taktikfuchs hatte ich vermeintlich das schwächere Doppel Rüger/Plön ausfindig gemacht. Also habe ich Martin/Patrick auf Zwei gesetzt, um mit einem 1:1 zu starten. Es ging auf, sogar mehr als das. Überraschend konnten auch Tilman und ich gegen das stärkere Doppel, Müller/Laskowski, in 5 Sätzen gewinnen. 2:0, super Start. Martin gegen Müller verloren, ich die ersten 2 Sätze gegen Laskowski weg. Das Spiel aber noch in Fünf gedreht, 3:1. Tilman gegen Rüger den Kürzeren gezogen, ging Patrick gegen Plön über 5 Sätze. Im Letzten lag er 3:9 und 4:10 zurück !!!
Und das Ding noch gewonnen ( es sollte das „Schlüsselspiel“ sein ). Plön hatte einfach aufgehört zu spielen und Patrick gelang dann alles. 4:2, der Vorsprung konnte ständig gehalten werden. Nach 7:2 Führung im Ersten ( und doch verloren ), habe ich gegen Müller leider verloren. Martin konnte diesmal seinen „Angstgegner“, Laskowski, niederringen. 5:3. Tilman gegen Plön nicht wirklich mit ner Chance, führte Patrick locker 2:0 gegen Rüger. Plötzlich leichter Einbruch, Rüger hat sich umgestellt. Ausgleich. Der Fünfte musste nun entscheiden. Und es war verdammt eng. Mitte des Satzes ein symptomatischer Ballwechsel in dem sich keiner traute anzugreifen. Ein Schupfballwechsel, der gefühlt Ewigkeiten andauerte. Diesen konnte Patrick zum Glück für sich entscheiden. Wichtig für den Kopf. Am Ende 11:7 und 6:4 Führung. Der Sieg so nah …
Etwas überraschend verloren Tilman und ich in Vier ( der Letzte 10:12 ) das zweite Doppel. Es lag aber an uns, nicht am Gegner. Bei mir klappten Offensivbälle nicht mehr, Tilman hat drei 100%-tige verschossen. Dann verliert man so ein Doppel. Nun lag es an Martin und Patrick. Es sollte eng zugehen. 0:1, 1:1, 1:2, 2:2 und fünfter Satz ! Der ging in die Verlängerung, weil man eine 10:9 Führung nicht nach Hause bringen konnte. Dann 10:12 verloren. Oh nein, „nur“ 6:6 und im ersten Moment gefühlt eine Niederlage. Wir waren völlig bedröppelt, hat man doch ständig nur geführt. Allerdings Satzverhältnis 29:25 für TTC und fünf von sechs 5-Satz Matches für uns. Am Ende also ein gerechtes 6:6. Spieldauer fast 3 Stunden ! Der erste Punkt war eingefahren, Freitag dann gegen DJK.

Gestern nun also gegen DJK mit den Mari/Mari Brüdern und wir erneut mit Patrick als Ersatz. Wir wollten dort ja was holen. Doppel wieder wie bei TTC aufgestellt. Martin/Patrick locker 3:0, Tilman/ich mit etwas mehr Mühe 3:1. 2:0 Führung wie am Dienstag. Das war ein guter Start. Martin 3:0 gegen den stärkeren Mari, ich über 5 Sätze gegen Richter. Es sah nicht gut aus, 4:8 im vierten Satz zurück. Glücksbälle retteten mir den vierten Satz ( nach Verlängerung ), verdient war es nicht. Der Fünfte war dann auch sehr eng. Mit Glück & Geschick erneut 13:11 für mich. Ich muss sagen, der Sieg war leicht unverdient. Fragt aber keiner mehr nach. 4:0. Wie locker ging das denn ? Patrick und Tilman dann auch ungefährdet gewonnen und 6:0 nach erst 1 Stunde. Martin gegen Richter verloren, ich konnte in Vier gegen meinen, heute schwachen, „Angstgegner“ Giv.Mari gewinnen. 7:1, und es war erst 21:10 Uhr !
2. Halbzeit Deutschland war somit auch noch gerettet.
Mit 3:3 Punkten sind wir ins sichere Mittelfeld vorgerückt.
Schade nur, das zeitgleich die Sechste mit 2 Mann Ersatz knapp 5:7 gegen TTC Lübeck verlor. Da war ein 6:6 sicher drin. Das ist bitter …

LG
Andi

Abgelegt unter News | Keine Kommentare »

Zwischen-Hinrunden-Fazit der aktuellen Saison

9th November 2016

Seit Anfang September läuft die neue Spielzeit und die ersten sportlichen Trends sind zu verzeichnen. Als die größte Überraschung kann wohl die aktuelle Tabellenführung von VfL I um Teamchef Lutz Glaeßner  in der Landesliga Süd bezeichnet werden. Zwar war schon vor dem Saisonstart klar, dass die Liga in diesem Jahr nicht das Niveau der Vorjahre erreichen wird, aber fünf Siege in Folge, unter anderem im Derby gegen den VfB Lübeck, sind schon eine Ansage für die Konkurrenz. Der Garant für die bisherigen Erfolge sind vor allem die ungeschlagenen VfL-Doppel und der kleine Heimvorteil durch den neuen Plastikball, der manche Unmutsbekundung beim Gegner verursachte. Die gute Form bestätigte sich auch bei den Kreismeisterschaften der Herren A, bei denen – in einem allerdings sehr spärlich besetzten Feld – Sascha Hopp den zweiten und Thilo Ehmke den dritten Platz im Einzel und den gemeinsamen Kreismeistertitel im Doppel erspielen konnten. In der Liga warten bis Weihnachten die Konkurrenten um die Meisterschaft.

VfL II steht mit 3 Siegen und einer ärgerlichen Niederlage gegen 1876 auf dem dritten Tabellenrang, wodurch die Aufstiegsplätze in Reichweite sind, was auch auf VfL-Rückkehrer Jens Hundt zurückzuführen ist, der sich gleich als Leistungsträger im oberen Paarkreuz etablieren konnte. Das Team um Kapitän – und neuem Kreismeister der Herren B Konkurrenz – Heino Östreich zeigte einen tollen Teamspirit und wird sicherlich weiterhin im Aufstiegsrennen mitmischen.

In der Kreisliga Lübeck/Lauenburg kämpft VfL III um Teamchef Knud Hansen um den Klassenerhalt. Nach fünf Spielen steht ein hervorragender fünfter Tabellenrang zu Buche. Ein absoluter Leistungsträger der „Dritten“ ist Stefan John, der sich im oberen Paarkreuz als „sichere Bank“ erwiesen hat. Auch Ricardo Kelm zeigt im oberen Paarkreuz und im Doppel mit Stefan tolle Leistungen. Bemerkenswert ist Ricardos Spielweise, da er der einzige Penholder-Spieler im VfL ist. Weiter so! Mit Marcus Weber weist die „Dritte“ auch den frischgebackenen Kreismeister im Einzel der Klasse Herren C auf.

VfL IV kämpft in der 1.Kreisklasse wie erwartet gegen den Abstieg. Das Team um Kapitän Diderik Thaler konnte dabei bisher die eine oder andere Einzelschwäche mit starken Doppeln kompensieren –  Tischtennis ist halt doch ein Mannschaftssport! (Wer hat eigentlich Gegenteiliges behauptet?)…

In der 2.Kreisklasse haben VfL V und VI noch Luft nach oben, wobei VfL V erst ein Spiel vorzuweisen hat und es laut Kapitän Andi Kroon klar sei, „dass es diese Saison nur um den Klassenerhalt geht.“ Auch VfL VII und VfL VIII müssen sich in der 4. Bzw. 5.Kreisklasse sportlich und personell erst akklimatisieren und holen gerade Anlauf. Es gilt für alle Teams, bis Weihnachten Gas zu geben und den Schwung ins neue Jahr mitzunehmen.

TE

Abgelegt unter 01. Herren, 02. Herren, 03. Herren, 04. Herren, 05. Herren, 06. Herren, 07. Herren, 08. Herren, News | Keine Kommentare »

Nun ist auch endlich VFL V in die Saison gestartet.

5th November 2016

Nachdem wir die letzten Wochen nur damit beschäftigt waren zig Spiele zu verlegen sind wir tatsächlich am 4. November, so spät wie noch nie, in die Saison gestartet.
Gestern stand das Heimspiel gegen den stark einzuschätzenden Aufsteiger, LT, an.
Durch den langfristigen Ausfall unseres Youngsters, Tobi Lahtz, müssen wir wohl die komplette Hinserie mit Ersatz spielen. Gestern wirkte Stefan Matthes bei uns mit. Dafür noch mal Vielen Dank, weil er parallel auch ein Punktspiel bestreiten musste.
Das Spiel gestern ist schnell erzählt, leider ein 3:7.
Haben Martin/Stefan noch glatt 0:3 im Doppel verloren, konnten Tilman und ich mit sehr viel Glück das Doppel in Fünf gewinnen. Dabei lagen wir bereits 0:2 und im Fünften 0:5 und 1:7 hinten. Dann begann eine nicht mehr geglaubte Aufholjagd. Passiert nur sehr selten.
Dann Oben 1:1. Ich konnte gegen ein nicht mit 100% Leistung spielenden Tausendfreund in Vier gewinnen, Martin leider knapp in Fünf und nach 2:0 Führung verloren. Unten dann Tilman und Stefan leider beide weg. 2:4. Martin 3:0 gegen Tausendfreund, ich leider ebenfalls 2:3 gegen den sehr starken Jugendlichen, Schieber, verloren. 3:5. Dann kam leider Unten wieder nichts. Am Ende eine verdiente Niederlage, dabei fehlten bei LT noch die Nummer 1 und 2.
Etwas enttäuschend ist sicher das 0:4 im unteren Paarkreuz. Da hatten wir uns sicherlich etwas mehr ausgerechnet. „Oben“ und Doppel stimmte ja.
Aber es ist völlig klar, das es diese Saison nur um den Klassenerhalt geht. Jetzt stehen „englische Wochen“ an, Dienstag geht es zu den nicht weniger starken TTC Lübeck`er. Dann mit Patrick als Ersatz.
Vielleicht gelingt uns da ja etwas mehr als gestern. Freitag geht`s dann zu DJK. Hoffentlich stehen danach nicht 0:6 Punkte auf dem Konto … . Dann ist man ganz unten drin.

Parallel spielte gestern auch die Dritte, ebenefalls gegen LT, und konnte eine Überraschung einfahren. Am Ende 7:5. Mit 5:5 Punkten sind Sie ins sichere Mittelfeld gerutscht und haben guten Vorsprung vor den beiden Letzten in der Tabelle. Super Jungs !!!

Andi

Abgelegt unter News | Keine Kommentare »