Aufsteiger VfL III mit erstem Punktsieg

Unsere Gäste vom Linauer SV kamen am gestrigen Freitag ohne die Nr. 3, auch wir traten ohne unsere Nr. 3 an,
somit war ein Hoffnungsschimmer auf einen Punkt da. Und es wurde letztlich auch 6:6:
Diderik war unser Ersatzmann.

Es began in den Doppeln mit 1:1, mehr war nicht drin.
Dann spielte Stefan gegen einen offensiven Nico Gebert mit 3:1, Ricardo war trotz hoher Motivation
chancenlos gegen die Nr.1. Achim Gottschall (0:3) vom Linauer SV.
Ingo konnte für den dritten Punkt sorgen, indem er gegen einen routinierten Ersatzspieler
mit 3:2 die Nase vorn behielt. Zwischenstand 3:2.
Dann gingen alle weiteren Einzel verloren, nur Stefan konnte sich in gute Form spielen
und gewann mit Noppe und variablem Defensiv-Offensivspiel gegen einen verzweifelt angreifenden Gottschall
mit 3:1, wobei er im zweiten Satz einen 6:10 Rückstand noch in ein 12:10 umbiegen konnte.
Die Taktik, den Gegner zu verunsichern, ging voll auf.

Nach 10 Spielen hieß es 4:6, theoretisch war noch ein 6:6 drin, woran zunächst keiner mehr glaubte.
Stefan und Ricardo spielten nach verlorenem ersten Satz gegen Gottschall/Gebert
mit anderer Taktik und konnten letztlich fast sensationell mit 3:2 gewinnen.
Ricardo hatte sich enorm gesteigert und es lief in guter Spielharmonie in einem
hochklassigen starken beidseitigen Enddoppel für uns erfreulich aus.

Nun waren noch Ersatzspieler Diderik und Ingo im letzten Doppel parallel dran,
5:6 stand es jetzt. Nach einer Aufholjagt nach 1:2 Sätzen ging auch dort das Doppel für uns 3:2 aus, diesmal
hatten Ingo und Diderik die besseren Nerven.

6:6 Gratulation, wir danken Diderik für seinen Einsatz, somit konnten wir einen ersten
wichtigen Punkt im zweiten Spiel im Kampf gegen den Abstieg in der teilweise stark besetzten
Kreisliag Lübeck / Lauenburg verbuchen.
Nachdem auch die netten Gäste über ein 6:6 letztendlich nicht unglücklich waren, gab es noch ein
Bierchen mit nettem Ausklang hinterher.

SJ

Schreibe einen Kommentar