Fünfte „ersatzgeschwächt“ mit 6. Sieg

Auch „ersatzgeschwächt“ fliegen wir weiterhin durch die Rückrunde.
Diesmal ohne Knud, unserer Nummer 1, aufgrund des Rotationsprinzip ohne viel Mühe 7:2 gegen LT 4. Tatsächlich können wir uns den Luxus leisten gegen „normale“ Gegner auf Knud oder Andy zu verzichten um dann trotzdem noch relativ deutlich zu gewinnen. Mit Knud wäre es wohl ein 7:1 geworden, da das Doppel Rickert/Kroon gegen mehr als halb so junge Spunde wie wir kläglich nach 2:0 Führung noch in 5 Sätzen verloren hat. Darf niemals passieren. Alle Einzel, außer dem 1. Einzel von Thomas ( glattes 0:3; gegen den ich später 3:0 gewonnen habe, was jedoch leider nicht mehr zählte ) wurden ziemlich deutlich gewonnen. Da das Spiel gegen LT 3 letzten Samstag nicht stattfand fiebern nun Alle dem Meisterschaftsfinale kommenden Dienstag in Travemünde entgegen ( 1 Minuspunkt weniger als wir ).
Gewinnen wir das, machen wir nächsten Mittwoch zu Hause gegen LT 3 die Meisterschaft perfekt. Über Zuschauer, die diesen ( möglichen ) Erfolg mit uns zusammen feiern möchten, freuen wir uns sehr.Vielleicht lässt sich ja der Eine oder Andere in der Halle blicken ( Uli, grins ! ) und feuert uns an, diese Truppe hätte es verdient. Denn auch LT 3 ist kein Selbstgänger.
Also, packen wir`s an und greifen uns den Titel !
Nächste Woche an dieser Stelle mehr, wie es ausgegangen ist.

Gruß
Andi

Schreibe einen Kommentar