Fünfte jetzt schon mit Auswärtsfans !

Wir sind auf dem Weg zur Meisterschaft nun nicht mehr aufzuhalten nach einem grandiosen 7:3 beim bisherigen Spitzenreiter Travemünde, die nun schon in der Rückrunde 5 Punkte gelassen haben.
Das Spiel fand vor gefühlt 20 Zuschauern statt, davon Drei vom VFL
( Uli, Rainer und Wolfgang; was für eine Überraschung ) und der Vorstand vom TSV Travemünde. Beide Teams waren extrem „heiß“ auf dieses Duell um die Meisterschaft, das merkte man schon früh im ersten Spitzendoppel Schneider/Stolt ( bisher 5:1 ) gegen Hansen/Rickert ( 5:0 ). Dieses, genauso wie auch ein starkes Doppel zwei mit Armin/Thomas, wurde gewonnen und es stand 2:0. Was für ein gelungener Auftakt. Andy verloren, ich verloren, Knud und Armin aber zum Glück gewonnen, es stand 4:2. Dann konnten wir „oben“ beide Einzel holen und es stand 6:2. Es schien fast sicher das Armin, wie bereits ich zuvor schon, gegen Kersten verlieren würde und ich den Sieg auf der „Kelle“ hätte gegen Gerstel. Die Frage war 7:3 oder noch in die Abschlussdoppel. Beide Einzel waren zeitgleich zu Ende, Armin verlor und ich konnte in vier engen Sätzen gewinnen. Es war fast symptomatisch das ein Netzball von mir den Sieg und damit den Gesamtsieg brachte.
Nun lassen wir heute, am Mittwoch, gegen LT 3 nichts mehr anbrennen und feiern dann die etwas glückliche ( wer dachte schon das Travemünde Platz eins noch hergibt ) aber durchaus verdiente Meisterschaft !
Über die gestrigen und vielleicht noch ein wenig mehr Zuschauer würde sich die Fünfte heute Abend sehr freuen.
Der Teamgeist dieser Truppe ist überragend. Thomas hatte von sich aus auf Einzel verzichtet und mir den Vortritt gelassen, man hätte auch ne Münze werfen können wer aussetzen muss.
In dieser Truppe wird Mut gemacht, gecoacht, geklatscht und abgeklatscht.
Echt Hammer !
Unsere Rückserie liest sich wie folgt :
– 7:0 Siege
– 49:9 „Tordifferenz“
– „knappster“ Sieg 7:3, gestern gegen Travemünde
– unsere Nummer 1, die wahre Nummer 1 im 2. Kreis mit einer Bilanz von 12:0 Siegen, vor Andy mit 10:2 Siegen
somit stellen wir die zwei besten Spieler des oberen Paarkreuzes im 2. Kreis

So, nun freuen wir uns auf heute Abend. Ein Selbstgänger wird es allerdings nicht, da LT 3 gerade TTC mit 7:4 geschlagen hat und auch das Doppel Schmitt/Tausendfreund mit 9:0 bisher ungeschlagen ist.
Aber wer 7:3 Travemünde schlägt, der müsste auch in der Lage sein LT 3 zu schlagen, wie wir die Mannschaft der Rückrunde.

Gruß
Andi

Schreibe einen Kommentar