Kein Sieger im Abstiegsduell

Leider ist uns der erhoffte Sieg gegen den unmittelbaren Konkurrenten um den Abstieg, TUS Lübeck, am Freitag trotz Bestbesetzung nicht gelungen.
Wäre es doch so wichtig gewesen !
Am Ende wusste man nicht was überwiegt, die Enttäuschung nicht gewonnen zu haben oder noch froh darüber zu sein das es noch zum 6:6 gereicht hat.
Bei mir persönlich überwiegt noch immer die Enttäuschung, denn wer drei Doppel gewinnt muss eigentlich auch das Spiel gewinnen.
Der Reihe nach.
Beide Auftaktdoppel konnten nach jeweils fünf Sätzen gewonnen werden, sodass wir vorne weg das wichtige „Break“ hatten.
Nach Messi`s 3:0 gegen Dahrendorff stand es sogar 3:0 für uns. Andi verlor klar gegen Czepalla mit 0:3 und „unten“ kam ein 1:1 ( Odette gewann, ich verlor glatt 0:3 ), sodass es 4:2 stand.
Noch alles im Lot bis dahin.
Dann verloren leider Messi, Andi und Odette in Serie, wobei die Niederlage von Andi nach 2:0 Satzführung ( hatte Dahrendorff eigentlich im Griff ) richtig ärgerlich war, sodass wir plötzlich 4:5 hinten lagen. Nun drohte sogar eine Niederlage.
Ähnlich wie Andi hatte auch ich in meinem zweiten Einzel bei 2:0 eigentlich alles im Griff. Dann ging plötzlich nichts mehr und der Gegner wurde besser, 2:2 Satzausgleich. Im fünften Satz besann ich mich dann wieder meiner Stärken, der Gegner wurde nervöser, und konnte schließlich mit 11:4 gewinnen. 5:5 Ausgleich. Die Doppel mussten entscheiden. Sollte uns erneut ein 2:0 gelingen ?
Leider nein. Messi/Andi hatten die deutlich einfachere Aufgabe und gewannen mit 3:1. Wir lagen bereits ( hoffnungslos ) mit 0:2 zurück, ehe der dritte Satz nach Verlängerung an uns ging. Auch den Vierten konnten wir holen. Der fünfte Satz war eine enge Kiste und bis 8:8 alles offen. Dann gab es leider vier einfache Fehler in Folge und der Satz ging 10:12 weg. Wie ärgerlich !
Der mögliche Sieg wurde also in unserem letzten Doppel und im zweiten Einzel von Andi ( ein wenig leichtfertig ) vergeben.
Mit elf Pluspunkten sind wir aktuell Drittletzter, Victoria mit Zehn ist nun Vorletzter. Drei Spiele haben wir noch. Gegen 1876 ( nichts drin ), Stodo ( abgeschlagen Letzter ) und zuletzt noch Travemünde. Andi wird uns in zwei Spielen leider fehlen. Auch ohne ihn müssen wir Stodo schlagen. Dann hätten wir dreizehn Punkte. Wir müssen hoffen das die Dritte und Vierte gegen Victoria gewinnt und gegen 1876 verlieren die sowieso. Dann reicht es für uns. Punkten sie allerdings gegen die Dritte oder Vierte haben wir am letzten Spieltag in Travemünde evt. ein richtiges „Endspiel“, dann aber mit Andi und in Bestbesetzung. Daumen drücken für unsere Dritte & Vierte.
Glückwunsch an dieser Stelle noch mal an die Sechste mit dem sehr wichtigen Sieg gegen Travemünde. Das sollte doch nun die Rettung gewesen sein. Diderik, war dein Bericht was für „Insider“ ? Ich konnte damit zumindest nichts anfangen.

Gruß
Andi

Schreibe einen Kommentar