nach 1:7 nun 0:7

Gestern ist die Fünfte mit 0:7 bei VFB Lübeck unter die Räder gekommen. Am Ende standen gerade einmal sechs gewonnene Sätze zu Buche. Zwei davon im Doppel Pabst/Thaler gegen das „Jahrhundert Doppel“ Evers/Evers. Schade, eine 8:4 Führung im Vierten reichte leider nicht zum Sieg. Armin & ich haben zumindest gegen Senger/Otte gut mitgespielt ( die hatten Hinserie 9:0 Bilanz ! ) und konnten einen Satz gewinnen. Leider sind einige Offensivversuche von Armin im ersten und dritten Satz nicht durchgekommen, sonst wäre sogar eine Überraschung möglich gewesen. Alle Einzel gingen dann mehr oder weniger deutlich weg, bis auf Diderik. Gegen Ralf Evers jeweils in den ersten zwei Sätzen nach Verlängerung verloren ( wie bitter ) konnte er den Dritten dann gewinnen. Reichte aber leider nicht. Aber so gut mitzuspielen im 1. Kreis gegen den Ersten, Hut ab Diderik. Ganz starke Vorstellung. Nun haben wir beide schwere Brocken hinter uns gelassen und hoffen dann nächste Woche Freitag gegen Stodo es ein wenig „enger“ gestalten zu können. Gegen die machbaren Gegner ( ich fehle leider gegen Kücknitz, Thomas gegen den Vorletzten TUS ) sind wir dann auch noch nicht mal komplett. Keine gute Aussichten dann die Klasse zu halten.
Andi

Schreibe einen Kommentar