Enges Match

Die Vierte ist gestern Abend, als zweites VFL Team, in die Punktspielrunde gestartet. Auftaktgegner war Grönau in Grönau. Ausser Tobi waren wir in Bestbesetzung angetreten und aufm „Papier“ schon der klare Favorit. Aber in Grönau haben wir uns schon immer schwer getan. Es sollte dieses Mal nicht anders sein… Doppel Ingo&ich, Martin mit Patrick. Für uns alle überraschend sind wir gleich ungewohnt mit 0:2 gestartet und ein gewisser „Druck“ war zu spüren. Martin dann mit Sieg gegen Ines Färber. Nach ganz schwachem 1. Satz konnte ich mich dann aber steigern und Wolfgang Hadenfeld niederringen. Der Ausgleich war hergestellt. Patrick hatte gegen Maik Reddig wenig Chancen, 0:3, und Ingo konnte in Vier gegen den Ersatzmann, Michaelis, gewinnen. 3:3 und weiter alles offen … Ich konnte dann auch Färber schlagen und zum ersten Mal führten wir. Martin hatte bisher noch nie gegen Hadenfeld gewinnen können. Und heute ? Das Spiel wurde zu einem wahren Krimi über 5 Sätze. 9:6 Führung im Letzten muss doch reichen. Fieser Glücksball zum 7:9 statt evt. 10:6 für Martin. Leider hat er es dann noch i.d.V. knapp verloren. Bitter. 4:4 Ausgleich. Ingo konnte auch sein 2. Spiel, wie ich, gewinnen. Wieder Führung. Nun lag es an Patrick das Unentschieden mindestens sicher zu haben. 0:1, 1:1, 1:2 Rückstand. Zu viele einfache und unnötige Fehler machten das Spiel für Patrick „unnötig“ eng. Und wir zitterten draußen mit. Dann Ausgleich zum 2:2 und in den Fünften. Hier konnte sich Patrick dann aber doch deutlich durchsetzen. 6:4 Führung und jetzt „nur“ noch ein Doppel holen. Ingo und ich verloren, wie das erste Doppel schon, etwas unglücklich knapp in Fünf. Nun hieß es 6:6 oder 7:5 für uns. Auch Martin und Patrick mussten über die volle Distanz gehen. Am Ende denkbar knapp mit 11:9 im Fünften !!! Was für eine Erleichterung bei uns allen. So knapp hätten wir es nun auch nicht erwartet. Patricks 2. Einzel war am Ende das „Schlüsselspiel“ zum Sieg und natürlich deren Abschlussdoppel. Der nächste Gegner, TTC Lübeck, wird dann deutlich schwerer. Ohne Martin, dafür dann mit Tobi. TTC ist wie wir ein Mitfavorit für die Top 3/4 dieser Saison. Unser Ziel lautet daher ganz klar „oben“ mitzuspielen. Für Platz 1/2 ( Aufstieg ) müsste aber schon alles passen.

Andi

Schreibe einen Kommentar