VFL I : TSV Süderbrarup

Gegen den Mitaufsteiger und Frühaufsteher aus dem 154 km entfernten Süderbrarup waren wir diesmal hellwach. Nach gut 2 1/2 Stunden Spielzeit hieß es am Ende 10:2.

Wieder mit gutem Hygienekonzept und diesmal über alle Hallendrittel verteilten Spielboxen, war erstmalig auch ein Heim-Livestream am Start. Dieser wurde sehr gut angenommen und war damit ein voller Erfolg. Tolle Arbeit und Danke an Tobi H. Und Christian W. Vielleicht deswegen hatten die ca. 20 Zuschauer reichlich Platz auf der Tribüne. 🙂

Nun zum Spiel; es wird ja schon fast erwartet, dass wir 2:0 in Führung gehen. So kam es dann auch, Wangi 3:0 gegen Sören und Brocki ebenfalls 3:0 gegen Marcel spielten souverän. Es folgte das zuletzt schwächelnde mittlere Paarkreuz. Lutz spielte anfangs noch etwas nervös, gewann aber dennoch den ersten Satz 13:11. Danach befreit, wurde ein 3:0 gegen Jonas eingefahren. Christian nach ständigem hin und her, machte es etwas spannender und gewann glücklich 3:2 gegen Stefan. Unten spielten wir mit Sascha und Jens, da Nicki auf der Landesrangliste der Jungen spielte und einen hervorragenden 8 Platz belegte. Glückwunsch Niklas:) Sascha gewann gegen Youngster Lucas mit etwas Mühe in den Sätzen 2 und 3. Jens begann gut, musste aber nach gewonnenen 1ten Satz dem Gegner Marcus gratulieren. Wangi spielte dann gegen Marcel in einer schön an zusehenden Partie 3:0. Das war auch das Ergebnis von Brocki gegen einen chancenlosen Sören. Somit warten beide weiterhin auf ihren ersten Satzverlust. Lutz der alte Kämpfer holte einen 0:2 Satzrückstand auf und gewann noch im Entscheidungssatz gegen Stefan. Brustlöser schien eine Diskussion im vierten Satz beim Stand von 8:9, um einen vermeintlichen falschen Aufschlag gewesen zu sein. Christian rang anschließend Jonas 3:1 nieder. Unten bestätigte Stefan seine gute Tagesform und führte schnell 2:0 gegen Sascha. Doch unsere “ NOPPE “ beschränkte sich auf “ Ballüberdieschnur“ und kämpfte sich in den 5ten Satz. Am Ende waren es zu viele leichte Fehler die entschieden und somit musste Sascha dem Gegner gratulieren. Zu guter letzt fuhr Jens einen 3:0 Sieg gegen Lucas ein und damit stand das Endergebnis.

Fazit: Wir sind wieder in der Spur und müssen nächsten Sonntag beim Stadtderby in LT bestätigen!

Mit sportlichem Gruß

Christian

 

 

Schreibe einen Kommentar