VFL 4: Erfolgreicher Saisonstart

Die Vierte ist gestern Abend, wie erwartet, positiv in die Saison gestartet. Am Ende hieß es deutlich 7:1 gegen unsere Sportsfreunde von LT. Aber der Reihe nach. Auf dem „Papier“ mit 6 Mann diese Saison gemeldet müssen wir studiumbedingt Tobi leider „streichen“. Auch Holgi will/wird nur die ganz wichtigen Spiele ( wo es gegen vermeintliche Abstiegskonkurrenten geht ) mitmachen. Bleiben noch vier Spieler übrig. Aber auch unser Neuzugang, Sascha Moll, kann nicht immer spielen und nur freitags mitwirken. Das ein oder andere Spiel werden wir daher mit Ersatz aus der Fünften bestreiten müssen ( so wie am Dienstag mit Ingo gegen TTC Lübeck ). Nun zum Spiel gestern. Alle Fünf haben zugesagt, LT gehört zu den Teams die wir schwächer einschätzen. Also musste einer pausieren bzw. nur Doppel spielen. Nach einigem Hin und Her hat der Käptn persönlich, Knud, freiwillig auf einen Einsatz verzichtet. Knud war auch gesundheitlich leicht angeschlagen. Somit haben Holger, Sascha, Martin und ich gespielt. LT ist ohne ihre Nummer 1 angetreten, was für uns schon die „halbe Miete“ war. Doppel wie folgt: Holger/Martin, Sascha/ich. Gleich eine sichere 2:0 Führung. Sascha und ich hatten in den Sätzen 2 ( verloren ) und 3 ( i.d.Verl. gew. ) etwas Mühe, haben dennoch gewonnen. Holger und Sascha dann je 3:0, es stand 4:0 für uns. Ich dann mit 3:1 gewonnen, musste Martin in einem wirklich tollen und spannendem Spiel über die volle Distanz gehen. 3:2 gewonnen und 6:0 VFL. Dann hatte Holger etwas „Schwierigkeiten“ mit dem Spiel von Schekelinski und hat, vielleicht etwas überraschend bei 111 LPZ Punkten mehr, in Vier verloren. Sascha dann gegen den „Taktikfuchs“ Salzwedel. Bei 2:1 Führung wurde es im Vierten dramatisch und es ging in die Verlängerung. Am Ende konnte sich Sascha knapp durchsetzen und gewann 15:13. Hinterher brauchte er ein „Sauerstoffzelt“, so fertig war er. Sein erstes Punktspiel nach ca. 3 Jahren TT Pause. Absolut erfolgreich mit zwei Einzelsiegen sowie das Doppel mit mir absolviert. Glückwunsch Sascha. Ich hatte parallel mein Spiel schon angefangen und im Dritten, bei 1:1 Satzstand, konnten wir dann aufhören. Die ersten zwei Punkte für den Nichtabstieg, mehr kann wohl in dieser starken Spielklasse nicht das Ziel sein, sind auf der Habenseite. Dienstag, bei TTC, wird dann wohl nichts drin sein für uns. Ingo aus der Fünften hilft dann bei uns aus. Mal sehen ob das eine oder andere Spiel vielleicht überraschend gewonnen werden kann. Mit VFB und 1876, beide auch mit 7:1 Siegen, sind wir aktuell Erster.

Andi

Schreibe einen Kommentar