Vierte mit klarem Sieg

Nachdem wir das Spiel am Freitag gegen DJK kurzfristig verlegen mussten ( Ingo fiel aus, Tobi konnte nicht ) ging es nun gestern gleich weiter in Herrnburg gegen die Zweite Mannschaft. Bei uns, weil Ingo weiter ausfiel, Thomas als Ersatz. Ein Sieg war Pflicht und davon gingen wir auch selbstbewusst aus. Doppel ich mit Thomas und Martin mit Patrick wie gehabt. Wir konnten glatt in Drei gewinnen, Martin & Patrick mussten über die volle Distanz. Nach 1:2 Rückstand noch in Fünf gewonnen. Guter Start und endlich auch mal wieder beide Doppel zu Beginn gewonnen. Ich lag im ersten Einzel ganz schnell 0:6 und 2:8 zurück und verlor diesen folgerichtig zu 6. Dann stellte ich mein Spiel ein wenig um und hatte alles im Griff, 3:1. Auch Martin konnte 3:1 gewinnen. 4:0 für uns. Patrick konnte nach 1:5 Start den Satz noch gewinnen und am Ende 3:0. Thomas mit Satzverlust dann in Vier. Jetzt sogar 6:0 Führung. Damit hatten wir nun nicht gerechnet. Ich ließ dann beim 3:0 gegen Unthan nichts mehr anbrennen und so stand am Ende ein 7:0 mit 21:5 Sätzen für uns zu buche. Mit 4:2 Punkten sind wir aktuell Dritter und voll im Soll. Weiter gehts dann am 23. Oktober gegen Sereetz, aktuell Zweiter. Ein echtes Spitzenspiel …

Andi

VFL I : TSV Süderbrarup

Gegen den Mitaufsteiger und Frühaufsteher aus dem 154 km entfernten Süderbrarup waren wir diesmal hellwach. Nach gut 2 1/2 Stunden Spielzeit hieß es am Ende 10:2.

Wieder mit gutem Hygienekonzept und diesmal über alle Hallendrittel verteilten Spielboxen, war erstmalig auch ein Heim-Livestream am Start. Dieser wurde sehr gut angenommen und war damit ein voller Erfolg. Tolle Arbeit und Danke an Tobi H. Und Christian W. Vielleicht deswegen hatten die ca. 20 Zuschauer reichlich Platz auf der Tribüne. 🙂

Nun zum Spiel; es wird ja schon fast erwartet, dass wir 2:0 in Führung gehen. So kam es dann auch, Wangi 3:0 gegen Sören und Brocki ebenfalls 3:0 gegen Marcel spielten souverän. Es folgte das zuletzt schwächelnde mittlere Paarkreuz. Lutz spielte anfangs noch etwas nervös, gewann aber dennoch den ersten Satz 13:11. Danach befreit, wurde ein 3:0 gegen Jonas eingefahren. Christian nach ständigem hin und her, machte es etwas spannender und gewann glücklich 3:2 gegen Stefan. Unten spielten wir mit Sascha und Jens, da Nicki auf der Landesrangliste der Jungen spielte und einen hervorragenden 8 Platz belegte. Glückwunsch Niklas:) Sascha gewann gegen Youngster Lucas mit etwas Mühe in den Sätzen 2 und 3. Jens begann gut, musste aber nach gewonnenen 1ten Satz dem Gegner Marcus gratulieren. Wangi spielte dann gegen Marcel in einer schön an zusehenden Partie 3:0. Das war auch das Ergebnis von Brocki gegen einen chancenlosen Sören. Somit warten beide weiterhin auf ihren ersten Satzverlust. Lutz der alte Kämpfer holte einen 0:2 Satzrückstand auf und gewann noch im Entscheidungssatz gegen Stefan. Brustlöser schien eine Diskussion im vierten Satz beim Stand von 8:9, um einen vermeintlichen falschen Aufschlag gewesen zu sein. Christian rang anschließend Jonas 3:1 nieder. Unten bestätigte Stefan seine gute Tagesform und führte schnell 2:0 gegen Sascha. Doch unsere “ NOPPE “ beschränkte sich auf “ Ballüberdieschnur“ und kämpfte sich in den 5ten Satz. Am Ende waren es zu viele leichte Fehler die entschieden und somit musste Sascha dem Gegner gratulieren. Zu guter letzt fuhr Jens einen 3:0 Sieg gegen Lucas ein und damit stand das Endergebnis.

Fazit: Wir sind wieder in der Spur und müssen nächsten Sonntag beim Stadtderby in LT bestätigen!

Mit sportlichem Gruß

Christian

 

 

Das erwartet enge Spiel

VFL IV musste gestern Abend gegen den vermeintlichen (Mit)Meisterschaftsfavoriten TTC Lübeck ran. Eine schwierige Aufgabe, dennoch wollten wir was „mitnehmen“. Tobi für Martin, sonst waren wir voll. Bei TTC fehlte die Nummer Vier, sodass Sie mit Ersatz spielten. Nach Doppel diesmal 1:1 ( und nicht wie gegen Grönau 0:2 ). Start gelungen. Ich dann gegen Bartels ohne Chance, glatt 0:3. Tobi konnte Öztekin mit 3:1 niederringen, erneut Ausgleich. Patrick dann etwas unglücklich 1:3 gegen Laskowski, wo mit ein wenig mehr Mut und etwas offensiverem Spiel mehr drin war. Schade. Nach 2:1 Führung musste Ingo gegen den Ersatzmann noch in den Fünften, konnte diesen dann aber knapp 11:8 gewinnen. 3:3 und alles offen. Ich dann, leider, mit der zweiten 0:3 Klatsche ( so fühlte es sich auch an ) gegen Öztekin. Ob Schnittbälle oder der Versuch anzugreifen, er hatte immer eine Antwort parat. Null Chance für mich, muss man so ganz deutlich sagen. Was macht Tobi gegen Bartels ? Nach 1:2 Rückstand den Vierten gewonnen und im Fünften 6:1 Führung ! Das Ding ist doch durch… Dachte man. Leider nicht. Tobi hat leider noch mit 9:11 verloren. Jetzt 3:5 und ganz schwer noch was zu holen. Nun lag es an Ingo und Patrick. Beide mit 2:0 Start. Dann jeweils den Dritten verloren, aber beide konnten in Vier gewinnen. 5:5 Ausgleich ! Jetzt noch ein Doppel gewinnen … Aber der Start denkbar ungünstig. Beide lagen mit 0:2 schnell zurück. Der Dritte konnte dann gewonnen werden. Geht da noch was ? Tobi und Patrick waren gerade fertig, 9:11 der Vierte, da stand es bei uns 8:10 gegen uns. Dann auf 9:10 verkürzt. Dann kommt das kleine „Drama“. Ein etwas höher zurückgeschlagener Ball von den Gegnern verleitete Ingo zum halben Top Spin Ball und halben Schuss. Verfehlte leider „im Netz“ sein Ziel. Sehr, sehr bitter und auch unglücklich da wir im Vierten nach Rückstand gut aufgeholt hatten. Bei 10:10 kommt es vielleicht noch zum fünften Satz. Aber so ein Ball mit ein wenig Risiko kann immer passieren, halt bei 9:10 doppelt ärgerlich. Am Ende stehen wir in einem „gefühltem“ 6:6 Match mit leeren Händen da und waren total enttäuscht und frustriert. TTC war heute halt den Tick besser und 1:3 Doppel ist dann auch zu wenig. Nach zwei Spielen ist eine unerwartete Doppelschwäche ( 2:6 Bilanz ) erkennbar. Das ist überraschend, weil wir die letzten Jahre im Doppel immer stark waren. Da gilt es dran zu arbeiten. Nächsten Freitag gehts dann gegen den Aufsteiger DJK. Da sollte dann ein Sieg eingeplant sein.

Andi

Heimspiel 1. Herren Live auf Youtube

Am Sonntag den 20. September 2020 um 11 Uhr geht es zu Hause gegen Süderbrarup und es werden dementsprechend die nächsten 12 Einzel in der Verbandsliga ausgetragen. Da wir in der Rudolf-Harbig Halle nur 30 Zuschauer zugelassen bekommen haben, versuchen wir uns erstmals selber im „Live-Streaming“. Allen, die „analog live“ in der Halle dabei sein wollen, sei eine rechtzeitige Anreise ans Herz gelegt. Bitte tragt euch wie immer in die Listen ein und vergesst eure Maske nicht. Wir freuen uns aber auch über Euch als Zuschauer im Livestream.

Hier geht’s zum Spiel!

 

Punktverlust gegen Kellinghusen

Am vergangenen Sonntag reisten wir nach Kellinghusen, um zwei Zähler für unser erklärtes Ziel „Aufstieg“ einzufahren. Nach einer etwas komplizierten Anreise aufgrund der schlecht ausgeschilderten Umleitungen U61 und U77, erreichten wir mit etwas Verspätung, aber dennoch mit reichlich Zeit zum Einspielen, die Halle in Kellinghusen.
Zum Start gewannen sowohl Wangi gegen Jan Cyrullies, als auch Brocki gegen Tim Berkhahn jeweils klar mit 3:0.
In der Mitte war Christian beim deutlichen 0:3 chancenlos gegen Bjarne Schneider. Am Nebentisch hatte Lutz nach gewonnenen ersten Satz und Satzball im zweiten alle Möglichkeiten deutlich in Führung zu gehen, haderte in der Folge aber zu sehr mit sich und musste seinem Gegner Malte Krohn beim 1:3 gratulieren.
Unten schlug Niklas, tags zuvor als Drittplatzierter bei der Landesrangliste im Einsatz, Simon Clausen sicher mit 3:0. Jens kämpfte am Nebentisch in vier knappen Sätzen seinen Kontrahenten Lorenz von Rosenberg nieder. Somit führten wir 4:2 zur Halbzeit.
Oben gewannen Wangi und Brocki erneut beide mit 3:0, wobei es den einen oder anderen Wackler gab, der den ersten Satzverlust für einen von beiden zur Folge hätte haben können.
Wir benötigten also noch einen Einzelsieg, um unser angestrebtes Ziel zu erreichen und vorerst auf den ersten Tabellenplatz zu springen.
Das mittlere Paarkreuz mit Lutz und Christian hatte keinen allzu guten Tag erwischt. Lutz verlor relativ glatt mit 1:3 und auch wenn Christian etwas dichter dran war, ging auch dieses Match mit 1:3 an die Gastgeber. Somit nur noch 6:4….
Dann waren Jens und Niklas an der Reihe, jeder beflügelt von seinem Auftaktsieg im ersten Durchgang, sollte man meinen. Es kam leider alles anders…
Jens hatte Gegner Clausen eigentlich das ganze Spiel über gefühlt unter Kontrolle, verpasste es aber immer wieder mit letzter Konsequenz einen Satz zu holen und so blieb am Ende ein ziemlich enttäuschendes 0:3 auf der Zähltafel stehen. Niklas war der Druck teilweise anzumerken ( was jedoch in seinem Alter völlig ok und normal ist! ). Sein Gegner von Rosenberg spielte sich zum Teil in einen Rausch, Niklas konnte kurzzeitig wieder gut dagegenhalten, musste schlussendlich aber trotzdem mit 1:3 die Segel streichen.
Glückwunsch an die Gastgeber, die bis zum Ende gekämpft haben und sich für Ihre tolle Einstellung mit dem Punktgewinn belohnt haben.
Wir werden aus dem Spiel unsere Lehren ziehen, noch motivierter an die kommenden Aufgaben herangehen und das Training intensivieren.
Nächstes Heimspiel ist am kommenden Sonntag ( 20.09.20 ) um 11 Uhr gegen Süderbrarup bei uns der Rudolf-Harbig-Halle. Wir freuen uns über viele Zuschauer und Eure Unterstützung.

Brocki

1. Herren Live auf Youtube gegen WSG Kellinghusen/Wrist

Unsere 1. Herren tritt morgen am Sonntag den 13.09.2020 um 12:00 Uhr in ihrem zweiten Spiel auswärts gegen WSG Kellinghusen/Wrist an. Die Spielgemeinschaft hat sich wegen der Beschränkungen der mitreisenden Fans auf drei Personen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Das Spiel kann man ab 11:30 Uhr live auf Youtube verfolgen.

Wir drücken unseren Jungs von zu hause aus die Daumen!

Hier geht’s zum Spiel!

Enges Match

Die Vierte ist gestern Abend, als zweites VFL Team, in die Punktspielrunde gestartet. Auftaktgegner war Grönau in Grönau. Ausser Tobi waren wir in Bestbesetzung angetreten und aufm „Papier“ schon der klare Favorit. Aber in Grönau haben wir uns schon immer schwer getan. Es sollte dieses Mal nicht anders sein… Doppel Ingo&ich, Martin mit Patrick. Für uns alle überraschend sind wir gleich ungewohnt mit 0:2 gestartet und ein gewisser „Druck“ war zu spüren. Martin dann mit Sieg gegen Ines Färber. Nach ganz schwachem 1. Satz konnte ich mich dann aber steigern und Wolfgang Hadenfeld niederringen. Der Ausgleich war hergestellt. Patrick hatte gegen Maik Reddig wenig Chancen, 0:3, und Ingo konnte in Vier gegen den Ersatzmann, Michaelis, gewinnen. 3:3 und weiter alles offen … Ich konnte dann auch Färber schlagen und zum ersten Mal führten wir. Martin hatte bisher noch nie gegen Hadenfeld gewinnen können. Und heute ? Das Spiel wurde zu einem wahren Krimi über 5 Sätze. 9:6 Führung im Letzten muss doch reichen. Fieser Glücksball zum 7:9 statt evt. 10:6 für Martin. Leider hat er es dann noch i.d.V. knapp verloren. Bitter. 4:4 Ausgleich. Ingo konnte auch sein 2. Spiel, wie ich, gewinnen. Wieder Führung. Nun lag es an Patrick das Unentschieden mindestens sicher zu haben. 0:1, 1:1, 1:2 Rückstand. Zu viele einfache und unnötige Fehler machten das Spiel für Patrick „unnötig“ eng. Und wir zitterten draußen mit. Dann Ausgleich zum 2:2 und in den Fünften. Hier konnte sich Patrick dann aber doch deutlich durchsetzen. 6:4 Führung und jetzt „nur“ noch ein Doppel holen. Ingo und ich verloren, wie das erste Doppel schon, etwas unglücklich knapp in Fünf. Nun hieß es 6:6 oder 7:5 für uns. Auch Martin und Patrick mussten über die volle Distanz gehen. Am Ende denkbar knapp mit 11:9 im Fünften !!! Was für eine Erleichterung bei uns allen. So knapp hätten wir es nun auch nicht erwartet. Patricks 2. Einzel war am Ende das „Schlüsselspiel“ zum Sieg und natürlich deren Abschlussdoppel. Der nächste Gegner, TTC Lübeck, wird dann deutlich schwerer. Ohne Martin, dafür dann mit Tobi. TTC ist wie wir ein Mitfavorit für die Top 3/4 dieser Saison. Unser Ziel lautet daher ganz klar „oben“ mitzuspielen. Für Platz 1/2 ( Aufstieg ) müsste aber schon alles passen.

Andi

Auftakt in die Verbandsligasaison 20/21

Das erste Spiel nach fast 6 Monaten Punktspielpause stand an. Alle freuten sich darauf. Nachdem alle Hygieneregel ausgetauscht waren, ging es los. Völlig neues System, es müssen alle Einzel ausgespielt werden, warum auch immer? Da unsere Gegner mit Ersatz antraten, waren wir der klare Favorit und vorweg, dem konnten wir auch gerecht werden. Wir gewannen 12:0 und nur Niki und Lutz gaben jeweils einen Satz ab. Trotzdem konnten die zugelassenen Zuschauer viele schöne Ballwechsel sehen und es tat gut, wieder zu spielen.
Das Hygienekonzept klappte hervorragend, da alle aus der Mannschaft mit halfen. Der Präsi steuerte für die „Zähler“ noch Einweghandschuhe bei und so gibt es eben Kleinigkeiten, die man noch verbessern kann. Jetzt gilt es den Blick auf das folgende Spiel in Kellinghusen zu richten. Das wird dann ein ganz anderes Spiel. Dort wird gerade daran gearbeitet, dass es einen Livestream für die interessierten, leider nicht zugelassenen, Zuschauer gibt.
Lutz Glaeßner

Heimspiel zum Saisonauftakt der 1. Herren

Für alle Interessierten und die die es werden wollen.

Am Sonntag den 06.09.2020 um 12:00 Uhr startet unsere 1. Herren gegen FT Eiche II in ihre Saison. Wie immer in der Rudolf-Harbig-Halle am „GAM“.

Zu dieser Begegnung streift natürlich auch „Wangi“ sein VFL Trikot über und bestreitet sein erstes Pflichtspiel.

Wir freuen uns über jede(n) begeisterte(n) Zuschauer(in), die den Weg zu uns in die Halle finden und mit uns gemeinsam das Team lautstark unterstützen.

Bis Sonntag!

Vereinsmeisterschaft Doppel 2020

Im Nachgang zu den Einzel-Vereinsmeisterschaften am letzten Wochenende folgte am gestrigen Abend die Doppel-Veranstaltung. Die Auslosung in der Halle ergab interessante Zusammensetzungen. Im Endspiel standen sich Knud und Rainer, mit einer Niederlage „im Gepäck“, und Martin und Stefan, bis dahin ohne Niederlage, gegenüber.

In einem spannenden Endspiel, wo Knud viel Druck machte, gewannen Knud und Rainer dann 3:1 (+8, +4. -9, +6) doch souverän. Beide Doppelpaarungen hatten nun insgesamt 4:1 Spiele und 13:6 Sätze aufzuweisen – der direkte Vergleich sicherte Knud und Rainer den Sieg.Platz 3 ging an Armin und Dieter mit 3.2 Spielen.

Herzlichen Glückwunsch!

1 2 3 63