VFL 1 gegen Moorreger SV 2

Am Freitagabend trafen wir zum ersten Mal in dieser Saison auf die zweite Mannschaft des Moorreger SV. Im Hinspiel mussten die Gäste krankheitsbedingt passen, so dass wir einen kampflosen 9:0 Erfolg verbuchen konnten. Diesmal waren unsere Gäste jedoch anwesend und hatten 3 Ersatzleute dabei.
Nach einem erfolgreichen Start mit 3 Doppelsiegen, legte Brocki mit einem 3:0 gegen den in der Rückrunde stark aufspielenden Noack nach. Teamkapitän Lutz hatte gegen Knöpler das Pech auf seiner Seite und verlor denkbar knapp im fünften Satz 10:12. Es sollte an diesem Abend aber unser einziger Spielverlust bleiben, da sowohl Christian ( 3:1 gg Samoray ) und Sascha ( 3:1 gg Gill ) in der Mitte Ihre Spiele recht sicher und mehr oder weniger souverän gewannen. Im unteren Paarkreuz ließen Niklas ( 3:0 gg Lettau ) und Erich ( 3:1 gg Skibbe ) nichts anbrennen und brachten Ihre Farben auf die Siegerstraße. Brocki durfte mit einem 3:0 gg Knöpler den berühmten Sack zu machen. Am Ende hieß es also 9:1 für uns, was unserem Spielverhältnis gut tat.
Sven

VFL I gegen TTC Seeth-Ekholt

Endlich ging es wieder los. Rückrundenauftakt für die 1. Mannschaft gegen die Tischtennis-Freunde aus Ekholt. Vorweg, trotzdem SE mit „3 Mann Ersatz“ kamen, die aber alle schon Landesliga und/oder Verbandsliga gespielt hatten, waren wir gewarnt. Außerdem ist das erste Spiel nach einer so langen Pause immer nicht ganz so einfach. So gingen wir konzentriert in die Partie und startet mit zwei erfolgreichen Doppeln. Dabei ist insbesondere der deutliche Sieg von Sascha und Christian gegen das Doppel 1 absolut erwähnenswert.
Brocki und Jens spielten ziemlich souverän und gewannen auch sicher. Niklas und ich spielten heute zu keiner Phase des Doppels so, wie wir es in der Hinrunde getan haben. Irgendwie war der Wurm drin, wobei unsere Gegner auch immer stärker aufspielten. Nur noch 2:1. Brocki spielte dann 3:1 gegen Bente und ich musste, ungewohnt für mich, nach dem Doppel sofort weiterspielen. Dank meiner herausragenden Kondition und des Abschalten des Heizlüfters konnte ich mein Spiel in den Sätzen 4 und 5 noch herumreißen und wir lagen mit 4:1 vorne.
Sascha ließ mal gar nichts gegen Kühne anbrennen (3:0) und Christian spielte überlegen und gewann den 2. Satz wohl zu deutlich, denn ab dem 3. Satz spielte Thiesen wie befreit auf und so kam es zu einer doch nicht erwarteten Niederlage. Somit stand es 5:2. Nun kam Jens an die Platte und hatten einiges mit Hendrik Sahlmanns nicht ganz einfachem Spiel zu tun. Am Ende riss er die Partie noch herum und gewann in fünf Sätzen. Niklas traf auf Rathkamp und musste den ersten Satz abgeben, weil er doch oft zu passiv agierte. Danach setze er seine Fähigkeiten optimal ein. Er schlug variabel auf, spielte mit der Rückhand großartige Blöcke und brachte seine Vorhand hervorragend durch. Am Ende stand ein sehr guter 3:1 Erfolg und wir führten 7:2. Brocki spielte gegen Dirk Heinrich kontrolliert und brachte tolle Schläge auf die Platte. Da schlug es doch öfters mal hart ein! Ich spielte gegen Bente und tat mich gegen das sehr variable Materialspiel von ihm schwer. Ich zog aber weiter die Rückhand durch und konnte die knappen Sätze für mich entscheiden. So gewannen mir mit 9:2 und das liest sich irgendwie deutlicher als es sich während des Punktspiels anfühlte.
Einen großen Dank an unsere Fans, es waren bestimmt wieder über 20 Zuschaer da. Am Dienstag geht es dann in Bornhöved weiter. Bis dahin heißt es, gesund bleiben und sich schonen!
So long, Lutz

VFL I startet in die Rückrunde

Auftakt für die Rückrunde der 1. Herren
Endlich geht es wieder los. Gleich vorweg, das Spiel wurde kurzfristig noch einmal um eine Stunde nach hinten verlegt und zwar auf 16 Uhr am Samstag, den 29.02.2020.
Es gilt das Training umzusetzen und gleich wieder erfolgreich zu starten. Unser Gegner, Seeth-Ekholt I, ist für uns kein Unbekannter und bei den Begegnungen waren immer spannende Spiele dabei. Zuletzt konnten Sascha und ich Teile des Teams aus Seeth-Ekholt beim Turnier auf Sylt wiedersehen und es wurde reichlich gefeiert. Schauen wir mal, wie es am Samstag läuft.
Wir würden uns über viele Zuschauer und eure Unterstützung freuen.
Lutz

VFL I vs SC Itzehoe

Zwei glatte Siege bedeuten die Herbstmeisterschaft für 1.Herren

Begünstigt von einer erneuten kampflosen Absage, diesmal waren es die Spieler der zweiten Mannschaft vom Moorreger SV die krankheitsbedingt keine 6 Spieler zusammenbekommen haben, stand für uns am Samstag letztendlich ein sportlich nicht stattgefundenes 9:0 in der Endabrechnung.
Am Sonntag jedoch trafen wir auf eine sympathische Mannschaft aus Itzehoe, in deren Reihen mit Jörg Hubrich, Carsten Walter und Peer-Olaf Reich viele altbekannte Gesichter standen die allesamt auch schon überregional gespielt haben. Leider mussten die Gäste auf Ihre Nummer 3 Jensen verzichten, da dieser den Freitag (LT)-Samstag (Hagen/Ahrensburg)-Sonntag (Bad Schwartau) Wochenendspieltags-Marathon verletzungsbedingt bereits nach dem Samstagsspiel gegen Hagen beenden musste. Bei uns rückte Marc für Jens in die Mannschaft.
In den Doppeln gewannen Marc und Brocki mit 3:0 gegen Reich / Niklas Hubirch, am Nebentisch gewannen Jörg Hubrich / Walter mit 3:1 gegen Lutz und Niklas, die trotzdem eine tolle und teilweise überragende Doppel Hinrunde gezeigt haben. Getoppt werden die beiden jedoch noch von dem besten 3er Doppel der Liga, Christian und Sascha. Mit 7:0 ( plus 2 kampflose Siege ) sind die beiden ungeschlagen und haben speziell gegen LT aber auch gegen Hagen und Siek den wichtigen Doppelpunkt geholt. Auch gegen Itzehoe konnten die Gegenüber Kapell / Rossol nach verlorenem ersten Satz mit 3:1 bezwungen werden.
Im oberen Paarkreuz konnte Brocki gegen Carsten Walter mit einem glatten 3:0 Sieg überzeugen, während Marc trotz tollem Einsatz beim 1:3 gegen Jörg Hubrich auf verlorenem Posten stand. In der Mitte taten sich sowohl Lutz gegen Kapell ( 3:1 ), als auch Christian gegen Reich ( 3:2 ) lange Zeit sehr schwer mit Ihren Gegnern. Abschließend gewannen Sascha gegen Ersatzmann Rossol mit 3:0 und Niklas konnte einen auch spielerisch starken 3:0 Erfolg gegen Namensvetter Niklas ( Hubrich ) feiern.
Mit einer 7:2 Führung ging es in die zweite Runde, die noch einmal tollen TT Sport bereithalten sollte. Während Brocki trotz furiosem Start gegen Jörg Hubrich sich plötzlich einem 0:2 Satzrückstand gegenüber sah, kämpfte Marc seinen Kontrahenten „Cadde“ Walter mit 3:1 nieder. Am Ende konnte Brocki sich jedoch mit 3:2 in einem Spiel mit tollen Ballwechseln durchsetzen und den 9:2 Sieg eintüten.
Damit sind wir Herbstmeister vor den bis dato punktgleichen Siekern, die jedoch am kommenden Mittwoch noch gegen Hagen Ahrensburg spielen müssen, uns aber vom Spielverhältnis auch im Falle eines Sieges, vorerst nicht mehr einholen können.
Sehr erfreulich sind vor allem die Fortschritte, die unser Youngster Niklas im Laufe der Hinrunde gemacht hat. Der erst 13-jährige konnte seine 3 Siege jeweils mit einem überzeugenden 3:0 feiern. Von seinen 5 verlorenen Spielen unterlag Niklas 4x erst im Entscheidungssatz und das auch jeweils äußerst knapp mit 2 bzw. 3 Punkten Unterschied. Eine wirklich tolle erste Halbserie in der Landesliga, mach weiter so Niklas!!!
Die Mannschaft bedankt sich für eine tolle Hinrunde bei den Verantwortlichen die einen reibungslosen Ablauf sicherstellen und natürlich vor allem bei den zahlreichen Zuschauern, die uns bei den Heimspielen nach vorne geklatscht haben. Aber auch auswärts in unseren Gastspielen bei LT, in Ahrensburg und Esingen waren wir nicht auf uns allein gestellt, vielen Dank dafür!
Wir freuen uns auf die Rückrunde mit Euch und wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!
Für die 1.Herren, Brocki

Vfl I gegen Hagen Ahrensburg II

Am Freitag standen sich der VFL 1 und der SSC Hagen Ahrensburg 2 gegenüber. Die VFL Mannschaft spielte mit Brocki, Jens, Lutz, Christian, Sascha und Niklas. Die Gegner waren mit der kompletten Mannschaft ( Krüger, Melnik, Nadolny, Hamann, Gloy, Kerwitz ).Zuerst startete das Spiel wie gewohnt mit den Doppeln. Brocki und Jens hatten ihr Doppel 3:1 gewonnen. Lutz/ Niklas haben knapp gegen Doppel 1 Nadolny/Hamann im 5. Satz zu 10 verloren und wurden am Ende für ein gutes Doppel nicht belohnt. Das letzte Doppel gewannen Christian und Sascha souverän mit 3:0 gegen Jensen/ Käselau. Dann ging es weiter mit den Einzeln. Brocki gewann gegen Melnik souverän mit 3:0, jedoch gegen die Nummer 1, B. Krüger, musste er sich einer 0:3 Niederlage hingeben, damit hat Brocki seine erste Niederlage hinnehmen müssen und hat damit sein persönliches Ziel, „kein Spiel verlieren“, nicht erreicht. Jens verlor gegen Krüger und Melnik mit jeweils 2:3, hat aber tolle Ballwechsel gezeigt. Lutz hat sein 1. Spiel gegen M. Hamann souverän 3:1 gewonnen und sein 2. Spiel sehr überraschend mit 3:0 gegen S.Nadolny gewonnen. Christian verlor sein erstes Spiel mit 1:3 gegen S.Nadolny und gewann sein 2. Spiel souverän mit 3:1 gegen M. Hamann. Sascha gewann ebenfalls knapp gegen Angstgegner ( letzte 3 Spiele immer verloren) T.Kerwitz nach hartem Kampf mit 3:2 und das 2. Spiel locker mit 3:0 gegen F.Gloy. Niklas hat 2 superstarke Spiele gespielt, aber es fehlt zur Zeit einfach ein bisschen Glück oder Erfahrung. Niklas hat das Glück wahrlich nicht gepachtet gehabt, da er in beiden Spielen gegen F.Gloy und T. Kerwitz in den Sätzen 2:1 und 10:9 geführt und mit Pech beide mit 2:3 verlor.Trotz allem hatten wir noch alles selber in der Hand mit dem Enddoppel alles klar zu machen. Aber leider kam dann alles anders und unser Doppel 1 mit Brocki/Jens verlor dann überraschend gegen M.Hamann/ S. Nadolny mit 1:3. Das Endergebnis lautete nach 8:6 Führung und Matchball Niklas am Ende unglücklich 8:8. Muss man ganz klar sagen, für uns ein Punktverlust! Es war nach dem Spiel niemand in einer Feierlaune, nicht einmal unser Kapitän. Die Sonderfahrten zur Tankstelle blieben, wie sonst, einfach aus. Es war geknickte Stimmung und Enttäuschung zu spüren. So hatte das Spiel ein relativ schlechtes Ende für uns. Wir wollten natürlich den Auswärtssieg, welchen wir auch selber in der Hand hatten. Trotz allem ist noch alles für den Aufstieg drin!
Sascha

VFL vs LT

Am Samstag standen sich der VFL 1 und der Lübecker TS 1 gegenüber. Obwohl wir auswärts spielten, brachte der VFL reichlich Fans mit. Die Mannschaft spielte mit Brocki, Jens, Lutz, Christian, Sascha und Niklas. Zuerst startete das Spiel wie gewohnt mit den Doppeln. Brocki und Jens verloren ihr Doppel leider etwas überraschend gegen die Paarung Paap/Mattig mit einem knappen 1:3 in Sätzen. Ebenfalls mit einem knappen 1:3 verloren Lutz und Niklas gegen Egidi/Trumpler, die sich aber trotzdem gegen das gegnerische Doppel 1 sehr gut schlugen. Das letzte Doppel gewannen Christian und Sascha mit 3:2 in Sätzen gegen die Paarung Tegler/Winkler. Dann ging es weiter mit den Einzeln. Brocki gewann gegen Fredrik Trumpler souverän mit 3:0, jedoch gegen die Nummer 1 Hendrik Egidi hatte er zu kämpfen, gewann dann aber im 5. Satz nach 0:2 Sätzen. Jens verlor gegen Hendrik und Fredrik mit 0:3. Lutz verlor sein 1. Spiel ärgerlich im 5. Satz gegen Joshua Tegler, gewann jedoch sein 2. Spiel mit 3:1 gegen Jannes Paap. Christian verlor sein erstes Spiel mit 1:3 gegen Jannes und gewann sein 2. Spiel nach einer unglaublichen Aufholjagd im 5. Satz nach 3:9 Punkten gegen Joshua. Sascha gewann souverän gegen Marius Winkler mit 3:0 und gewann ebenfalls gegen Nikolaus Mattig im 5. Satz nach 0:2. Niklas verlor gegen Niko im 4. Satz und gegen Marius im 5. Satz nach einem hin und her schließlich 8:11. Das Endergebnis lautete nach 2:6 und 4:7 Rückstand in Spielen dann doch noch unerwartet 8:8, weil es Brocki und Jens gelang, ihr Eingangsdoppel vergessen zu lassen, da sie den Gegnern im Schlussdoppel keine Chance ließen. So hatte das Spiel ein relativ gutes Ende, obwohl wir natürlich auf einen Sieg gehofft haben.

Niklas

1. Herren siegt im Spitzenspiel gegen SV Siek III

Wieder einmal standen sich der SV Siek III und VFL I gegenüber. Es war alles angerichtet für ein Spiel, welches in Erinnerung bleiben sollte. Unsere Gäste brachten Fans mit und auch der VFL ließ sich nicht lumpen. Zwischenzeitlich waren mehr als 50 Zuschauer in der Halle, um tollen Tischtennissport zu sehen.
Es ging los mit den Doppeln, auf Platte 1 behielten Brocki und Marc relativ deutlich mit 3:1 gegen Sarrach/Biehl die Oberhand. An der Platte 2 lieferten sich Jens und ich einen fast absurden Schlagabtausch gegen das Spitzendoppel Laubach/Hansen. „Absurd“ deshalb, weil unsere Gegner in jedem Satz mindestens mit 5:1 in Führung gingen. Das sollte aber dann doch nicht ganz reichen und mit einer starken kämpferischen Leistung gewannen wir überraschend im 5. Satz zu 9. Christian und Sascha bekamen es mit Meyer/Wüpper zu tun. Immer wieder gelang es Sascha mit seinen Noppenangriffsschlägen die Gegner aus dem Konzept zu bringen und Christian konnte die Bälle gut setzen. Das führte dann zu einem relativ deutlichen 3:1, was für uns ein Traumstart von 3:0 nach den Doppeln bedeutete.
Brocki war am heutigen Tag von keinem Gegnern zu stoppen und überzeugte in beiden Einzeln mit deutlichen 3:0 Siegen. Soweit klingt alles ziemlich einfach, war es aber in keinster Weise, denn Siek gab nicht auf und kämpfte. Marc verlor, trotz starkem Kampfes, mit 2:3 gegen Sarrach. Dabei hatte er große Schwierigkeiten mit dessen Aufschlägen. Jens kam gegen Biehl irgendwie nie so richtig in sein Spiel. Wer weiß, wenn er den ersten Satz nicht in der Verlängerung verliert, hätte es auch anders laufen können. Ich verlor dann gegen Hansen im 5. Satz denkbar knapp und war nicht immer vom Glück verfolgt. Trotzdem gelangen 2 ganz besondere Bälle, nach denen man eigentlich hätte duschen gehen können. Christian zeigte im unteren Paarkreuz, dass man an ihm erst einmal vorbei muss und gewann sein Spiel gegen Wüpper mit 3:1. Nun war Sascha an der Reihe und es wurde ein Spiel, welches von der Taktik geprägt war. So spielte Meyer einfach schlau und sehr sicher, was leider dazu führte, dass Sascha eine 5-Satz-Niederlage hinnehmen musste. Wie ich es schon vorweg nahm, Brocki war nicht zu stoppen und gewann gegen Sarrach mit einer Schlaghärte, die das Publikum mit Staunen zur Kenntnis nahm. Nun ging der Kampf in die nächste Runde. Marc, Christian und ich gewannen, bei einer Niederlage von Jens gegen Hansen, unsere Spiele denkbar knapp in 5 Sätzen.
So hieß es dann am Ende 9:5 für uns!
Wir möchten uns bei allen Fans für die tolle Unterstützung bedanken, teilweise wurde uns ja sogar das Zählen abgenommen. So macht Tischtennis einfach Spaß und wir freuen uns schon auf die nächsten spannenden Spiele.
Lutz

1.Mannschaft weiter siegreich

Nach unserem klaren Heimsieg gegen Bornhöved hatten wir unser erstes Auswärtsspiel gegen die 1.Mannschaft von Esingen.

Wie im Heimspiel starteten wir mit 3:0 in den Doppeln.

Sven und Jens ehöhten im oberen Paarkreuz nach klaren Siegen zum zwischenzeitlichen 5:0.

Im mittleren Paarkreuz hatten Christian und Lutz ebenfalls keinerlei Probleme mit ihren Gegnern und erhöhten auf 7:0.

Nun lag es an Sascha und Niklas „den Sack“ zuzumachen.

Während Sascha gegen Jannik Billigmann einen ungefärdeten Sieg einfuhr, musste unser Youngster Niklas gegen Schlumpberger kämpfen und über 5 Sätze gehen.

Leider hatte Niklas im 5.Satz mit 8:11 das Nachsehen.

Sven machte dann im 2.Einzel alles klar zum ungefährdeten 9:1 Auswärtssieg.

Jens

 

 

 

 

 

Erfolgreicher Saisonstart für 1.Herren

Am vergangenen Freitagabend setzte sich die neuformierte 1.Herren mit einem glatten 9:0 gegen den Aufsteiger aus Bornhöved durch.
Neu in der Mannschaft, die das Ziel Wiederaufstieg in die Verbandsliga hat, sind an Position 1 Sven Brockmüller ( kam aus der Regionalliga von TTG 207 Ahrensburg ) und an Position 6 das Nachwuchsass Niklas Baasch ( vom TSV Ratekau ).
In den Doppeln gewannen Sven und Jens als neues Doppel 1 gegen Steffen und Sperner-Langfeldt glatt mit 3:0. Am Nebentisch konnten Teamkapitän Lutz und Niklas einen überraschenden, sowie überzeugenden Auftritt hinlegen und schlugen das Spitzendoppel der Gäste Schneider / Itminan mit 3:1 Sätzen. Als eingespieltes Doppel 3 gewannen Christian und Sascha mit 3:0 gegen Frey / Krieger, wobei die Sätze 2 und 3 erst in der Verlängerung gewonnen wurden.
Nach dem bestmöglichen Start legten Sven ( 3:0 gegen Steffen ) und Jens ( 3:1 gegen Schneider ) im oberen Paarkreuz direkt nach. Als dann Lutz und Christian jeweils souverän mit 3:0 nachzogen, deutete vieles auf ein glattes Ergebnis hin. Sascha und Krieger lieferten sich ein spannendes Match, welches Sascha am Ende mit 3:1 zugunsten der Heimmannschaft gewann. Den Schlusspunkt setzte dann unser Youngstar mit einem tollem 3:0 Sieg gegen Materialspieler Sperner-Langfeldt.
Ein hervorragender Start für die 1.Herren, die als nächstes am 20.09.19 auswärts in Esingen antritt.
Das nächste Heimspiel gegen den SV Siek 3 hat es dann schon in sich. Beide Mannschaften werden als Topfavoriten auf den Meistertitel gehandelt, daher hoffen wir auf eine tolle Kulisse am Samstag, 28.09.2019 um 15:00 Uhr. Kommt vorbei und unterstützt unsere Mannschaft!
Brocki

VFL I starten in die neue Saison

Endlich geht es wieder los! Die Mannschaft ist leicht verändert und startet mit einer neuen Nummer 1, „Brocki“, und neuer Nr. 7, Niklas, in die Landesliga-Saison. Ansonsten wurden im Vergleich zur Vorsaison die Positionen ein wenig durcheinandergetauscht. Alle haben gut trainiert und haben Bock auf die bevorstehenden Aufgaben. Selbstverständlich wollen wir oben mitspielen und versuchen, den Abstieg vergessen zu lassen. Leicht wird das aber nicht, denn die Konkurrenz schläft nicht.
Freuen würde wir uns, wenn uns alle VFLer unterstützen und uns zu Siegen bei den Heim- oder Auswärtsspielen peitschen. Da muss ich noch mal rückwirkend ein großes Dankeschön an unsere Auswärtsfans der letzten Saison aussprechen.
Heute erwarten wir den TSV Quellenhaupt Bornhöved, der für viele noch gut bekannt aus Bezirksligaduellen ist. Allerdings sind wir, bis auf Brocki und Niklas, alle ein wenig älter geworden…
Auf einen gelungenen Start und viel Erfolg allen Teams des VFL Bad Schwartaus.
Lutz

1 2 3 4 18