Heino für die deutschen Meisterschaften Ü65 qualifiziert

Heino, Teamchef der Zweiten, hat sich mit einer tollen Leistung für die deutschen Meisterschaft der Senioren über 65 vom 19.05. bis zum 21.05.2018 in Bayern qualifiziert und wird dort die Farben des VfL vertreten. Dem Vizelandesmeister Schleswig-Holsteins gelang in der Vorrunde der Norddeutschen Meisterschaften der zweite Gruppenplatz. In der folgenden Endrunde buchte er mit dem Erreichen des Viertelfinales das Ticket für die Deutsche Meisterschaft Ü65.

Großer Sport, Heino! Gratulation im Namen des Vorstands und der TT-Abteilung des VfL.
Wir wünschen Dir für die DM viel Erfolg und vor allem viel Spaß!

 

TE

Erfolgreiches Punktspiel-WE

Erfolgreiches TT-Wochenende für den VFL:
Die 1.Herren gewinnt zuhause 9:2 in der Landesliga Süd gegen Seeth-Ekholt und bleibt ungeschlagener Tabellenführer.
VfL 2 gewinnt auswärts 9:3 gegen den TSV Grömitz und verlässt damit vorerst die Abstiegsränge der 1.Bezirksliga.
VfL 3 festigt mit einem Sieg gegen Lübeck 1876 IV den dritten Tabellenrang der 1.Kreisklasse.

Im dritten Spiel der Rückserie gab sich VfL 1 kaum eine Blöße. Doppel 3 und Lutz´ Einzel gingen beide mit nur zwei Punkten Unterschied jeweils im Entscheidungssatz an die Gäste aus Elmshorn. Nächsten Freitag geht es auswärts zum Tabellendritten aus Siek, der der „Ersten“ in der Hinrunde den einzigen Minuspunkt zugefügt  hat.

Die 2.Herren musste gegen den direkten Tabellennachbarn, TSV Grömitz, antreten, der vergangene Woche durch einen klaren Sieg gegen das Tabellenschlusslicht Fahrenkrug, den VfL überholte. Wieder mit Jörg an Bord konnten die besten Doppel ins Rennen geschickt und eine 3:o Führung erspielt werden. In den Einzeln mussten nur jeweils einmal Robert, Heino und Reiner ihren Gegnern gratulieren. Eine starke Leistung zeigten Jörg und Werner in den Einzeln.

VfL 3 musste in der vergangenen Woche eine ärgerliche Heimpleite gegen LT verknusen. Am Freitag konnte dann mit dem 7:2-Sieg gegen 1876 Lübeck wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert werden. Weiter so!

Gruß,
TE

VfL 1 weiter auf Erfolgskurs, VfL 2 mit knapper Auswärtsniederlage

Heute wird die „Pressebericht“-Funktion von TT-Live getestet… Aber lest selber! 😉
1.Herren:

„Am 02.02.2018 kam es in der Landesliga Süd zum Duell zwischen SV Preußen Reinfeld und VfL Bad Schwartau. Während VfL Bad Schwartau mit der Stammmannschaft auflief, musste SV Preußen Reinfeld mit 1 Ersatzspielern antreten.

Pünktlich um 20:00 wurde das Spiel mit 3 Doppeln gestartet. Das Spiel blieb mit 1:2 knapp, da in dieser Phase kein Team den entscheidenden Schritt machen konnte. Nachdem die Doppel gespielt waren, kam es jetzt zu 6 Einzeln. Die Spiele gingen insgesamt an VfL Bad Schwartau, damit stand es 1:8. Der Gast konnte in der Phase alle Spiele klar mit 3:0 Sätzen gewinnen. Zum Abschluss des Spieles standen noch 1 Einzel auf dem Bericht. Der Gast konnte das Spiele gewinnen, wodurch es 1:9 stand.

Nach 2 Stunden war das Spiel entschieden. VfL Bad Schwartau konnte das Spiel mit 9:1 für sich entscheiden. SV Preußen Reinfeld spielt als nächstes am 09.02.2018 zuhause gegen TTC Seeth-Ekholt, VfL Bad Schwartau am 17.02.2018 zuhause gegen TTC Seeth-Ekholt.“
(Quelle: http://bezirk4.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=8377&L3=Spielbericht&L3P=512280)

2.Herren:

„Am Freitagabend, den 02.02.2018, kam es in der 1. Bezirksliga zum Duell zwischen LSV GH 76 Lübeck und VfL Bad Schwartau 2. Während VfL Bad Schwartau 2 mit der Stammmannschaft auflief, musste LSV GH 76 Lübeck mit 1 Ersatzspielern antreten.

Pünktlich um 20:00 wurde das Spiel mit 3 Doppeln gestartet. Kein Team konnte sich in dieser Phase entscheiden absetzen, da die Spiele zum Stand von 2:1 zwischen beiden Mannschaften aufgeteilt wurden. Nachdem die Doppel gespielt waren, kam es jetzt zu 6 Einzeln. Der LSV GH 76 Lübeck konnte 4 Spiele davon gewinnen, wodurch es 6:3 stand. Der Gastgeber konnte in der Phase alle Spiele klar mit 3:0 Sätzen gewinnen. Lasse Rother kam in dieser Phase sehr gut ins Spiel und konnte Holger Stapelfeldt mit 3:0 besiegen. Zum Abschluss des Spieles standen noch 6 Einzel auf dem Bericht. In dieser Phase ging es spannend zu, wobei der Gastgeber eine 9:6 Führung behaupten konnte. VfL Bad Schwartau 2 hatte dabei eine Serie von 3 Siegen. Spannung pur gab es beim Spiel zwischen Meinhard Stalder und Reiner Sterly, welches erst in der Verlängerung des 5.Satzes mit Reiner Sterly als Sieger entschieden wurde.

Nach 3 Stunden war das letzte Spiel beendet. LSV GH 76 Lübeck konnte das Spiel mit 9:6 für sich entscheiden. LSV GH 76 Lübeck spielt als nächstes am 09.02.2018 zuhause gegen TSV Schwarzenbek 3, VfL Bad Schwartau 2 am 09.02.2018 auswärts bei TSV Quell. Bornhöved.“
(Quelle: http://bezirk4.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=8331&L3=Spielbericht&L3P=512187)

Gruß
TE

VfL 2 überwintert auf Nichtabstiegsplatz

Trotz der 0:9-Klatsche gegen den Tabellenzweiten TTC Mölln zum Hinrunden-Abschluss kann die 2.Herren den achten Tabellenrang der 1.Bezirksliga verteidigen.

In einer erwartet schwierigen Hinserie wurden mit guten Leistungen 3 Heimsiege erspielt. Dadurch kann VfL 2 um MaFü Heino mit aktuell 6:12 Punkten in der Rückserie weiter um den Klassenerhalt mitspielen.

In der ausgeglichenen Liga werden Resultate der Auswärtsspiele gegen 1876, Grömitz und Pansdorf wichtig werden. Aber auch gegen andere Mannschaften kann mit etwas Glück gepunktet werden.

Die Zweite wünscht allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Sportjahr 2018!

TE

VfL 1 und VfL 2 erfolgreich

In der Landesliga Süd konnte die 1.Herren das schwere Auswärtsspiel gegen „Angstgegner“ SSC Hagen-Ahrensburg II mit 9:5 gewinnen. Im Vorwege wurde ohne Marc dafür mit Thilo an Bord mit allem (Schlimmen) gerechnet. Im Gegensatz zum traumatischen letztjährigen Saisonfinale wurden diesmal jedoch 2 von 3 Eingangsdoppeln zu Gunsten des VfL entschieden. Die Punkte nach Paarkreuz: Oben 1:3, Mitte 3:1, Unten 3:0.
Mit 12:0 Punkten geht VfL 1 als Tabellenführer mit breiter Brust in das Spitzenspiel am kommenden Sonntag, 26.11.17, gegen den SV Siek III (Rudolf-Harbig-Halle, Start: 13:00 Uhr). Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Neben hoffentlich spannenden Spielen, gibt es Kaffee und Kuchen.

Auch VfL 2 konnte einen Sieg verzeichnen. Gegen Tabellenschlusslicht TuS Fahrenkrug wurde ein 9:4 erzielt. Damit wurden die Abstiegsränge verlassen. Robert und Jörg waren mit jeweils 2 Einzelerfolgen und Siegen im Doppel mit Thilo und Reiner die Matchwinner. Weitere Einzelpunkte erzielten Thilo (1), Reiner (1) und Heino (1).
In der sehr ausgeglichenen Liga liegt die 2.Herren nun nur noch 2 Punkte vom dritten Tabellenrang entfernt. Dennoch geht der Blick natürlich weiter gen Tabellenende. Vielleicht kann nächsten Freitag im schweren Auswärtsspiel in Nusse für den Klassenerhalt gepunktet werden.

TE

 

nächste Auswärtspleite für VfL 2

In Bargteheide gelang es der 2.Herren in der 1.Bezirksliga erneut nicht, Punkte für den Klassenerhalt zu erspielen. Unter für uns schwierigen Bedingungen stand es am Ende nicht ganz unverdient 9:5 für den TSV. Ein Sammelsurium an Netz- und Kantenbällen sorgte zwischendurch immer mal wieder für kalten Schweiß auf der Stirn und manch einer wurde nächtens noch von blauen Joola-Blitzen verfolgt… Positiv zu verzeichnen sind 4 von 5 Fünfsatz-Siegen, davon der Knotenlöser von Heino in einem teils hochklassigen Spiel gegen Julius. Thilo und Robert im Doppel, Reiner, Robert und Werner steuerten die weiteren Punkte bei.

Alles in allem war vielleicht ein Punkt drin, vor allem da die Bargteheider Mannschaft erneut nicht in Bestbesetzung angetreten ist. Aber halb so wild, solange wir gegen Fahrenkrug und Nusse punkten. Fahrenkrug begrüßen wir am 18.11. in der Rudolf-Harbig-Halle.

TE

2.Herren nach Niederlage auf Abstiegsrang

Durch die 5:9-Heimniederlage gegen Pansdorf ist VfL als Tabellenvorletzter in den Abstiegsrängen. Das Team von 1876 Lübeck konnte VfL 2 durch einen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Fahrenkrug überholen.

Aber der Reihe nach: Gegen Pansdorf musste der VfL auf Thilo verzichten, der in der 1.Herren aushelfen musste. Dafür sorgte Jörg für ein Überraschungs-Comeback für den VfL. Vielen Dank für deinen Einsatz, Jörg!! Im Doppel mit Robert zeigte Jörg gleich seine Klasse, auch wenn es in den Einzeln gegen starke Gegner im oberen Paarkreuz nicht für einen Erfolg reichte.  Einzelpunkte erspielte Reiner (2), Robert und Holger. Mit ein wenig Glück geht Werners Einzel an den VfL, der eine 2:0 Satzführung leider nicht ins Ziel bringen konnte.

Das nächste Spiel findet Freitag in Bargteheide statt. Je nachdem, wie Bargteheide aufstellt, ist dort vielleicht eine Überraschung drin.

TE

2.Herren ohne Chancen in Schwarzenbek

Gegen den Tabellenführer aus Schwarzenbek musste die Zweite eine 0:9-Packung hinnehmen. Lediglich Doppel 3 um Heino und Holger sowie Thilo im Einzel konnten sich in den fünften Satz kämpfen. Ein Satzverhältnis von 27:6 Sätzen spricht Bände… Ein Dankeschön für Speis und Trank an die netten Gastgeber.

Nächsten Freitag treffen wir daheim auf Pansdorf, die genau wie wir Punkte im Abstiegskampf brauchen. Über Fan-Unterstützung würden wir uns freuen!

TE

4.Stunden-Krimi in der 1.Bezirksliga

Um kurz nach Mitternacht kannte der Jubel keine Grenzen, als Robert und Thilo den Matchball des Abschluss-Doppels für sich entscheiden konnten. Nach einer zwischenzeitlichen, komfortablen 8:3-Führung gelang es den Grömitzer Sportfreunden zuvor mit sehr starker Moral durch vier Einzelerfolge in Serie bis auf 8:7 heranzukommen. Reiner leitete diese Serie ein, indem ihm trotz toller Leistung das seltene Malheur gelang, eine 10:6-Führung im Fünften nicht nach Hause bringen zu können.

VfL 2 startete mit 2:1 Doppeln verbessert ins Spiel. Im oberen Paarkreuz passte bei Robert und Thilo alles – alle vier Einzel gingen an Schwartau. In der Mitte gelang Reiner ein wichtiger Punkt gegen Dechert, unten konnte Holger an seine starken Leistungen aus den vorausgegangenen Spielen anknüpfen und bezwang Flackus in fünf engen Sätzen.

Randnotiz: Insgesamt wurden neun Spiele in fünf Sätzen entschieden. Enger geht es kaum… Fünf dieser Spiele über die volle Distanz gingen an Schwartau, vier davon an Grömitz. Pechvogel des Abends war Ricardo, der in allen seiner Matches (Doppel und Einzel) zu 9 im Fünften verlor. Kopf hoch, Ricardo. Mit der Leistung von gestern wird bald der Knoten platzen!

8:7. Dann kam das Abschlussdoppel. Nach zwei starken Sätzen war eine komfortable 2:0-Führung zu verzeichnen. Aber wieder kämpfte sich der TSV Grömitz zurück ins Spiel. 2:2. Im Fünften erwischten Robert und Thilo den besseren Start, konnten sich aber nicht absetzen. 6:6. Nun gingen drei leichte Punkte an Grömitz. 6:9. So sollte es nicht enden, Robert und Thilo klappten die Visiere herunter und riskierten jetzt alles. Fünf Bälle später stand es 11:9. Tschaka.

Zwei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf. Das nächste Spiel führt VfL 2 am 27.10. nach Schwarzenbek. Da wird wohl nichts zu holen sein, aber man weiß ja nie…

TE

4:9-Heimpleite für VfL 2

Nach dem Auftaktsieg der 2.Herren gegen 1876 Lübeck stand das schwere Heimspiel gegen TSV Quellenhaupt Bornhöved  an. Gegen die erfahrenen spielstarken Gäste hatten sich wohl nur wenige Zählbares ausgerechnet. Mit 4:9 war das Ergebnis am Ende auch leistungsgerecht. Gratulation an die netten Sportfreunde aus Bornhöved! Doppel 3 um Heino und Holger konnte wieder stechen sowie jeweils Robert und Thilo im Einzel gegen Sperner-Langfeldt und Holger ganz stark im Einzel. Drei der vier Punkte wurden im 5.Satz gewonnen, auch das ein Zeichen dafür, dass VfL 2 sich am Limit ihrer Möglichkeiten bewegte. Dennoch hätte man mit etwas taktischem Geschick den einen oder anderen Satz wohlmöglich sogar spielentscheidend klauen können. Doch Nervosität und innerliche Unruhe standen den VfLern gestern im Wege. Letztendlich werden andere Gelegenheiten kommen, um in der Bezirksliga zu punkten. Vielleicht im nächsten Spiel gegen Grömitz am 6.10., Start 20 Uhr, in der Rudolf-Harbig-Halle.

TE


1 2 3 4 5