VFL 2 ärgert Aufstiegskandidaten!

Am Freitag waren wir beim selbst ernannten Aufstiegskandidaten TSV Bargteheide 3 zu Gast. Krankheitsbedingt fehlten unsere 1 Jörg und 4 Reiner. Verstärkt wurden wir durch Tobias Lahtz.

Nach den 3 Doppeln führten wir überraschend mit 2:1. Erich und Dirk gewannen relativ sicher und sind immer noch ungeschlagen. Tobias und ich konnten völlig überraschend das Doppel 3 gegen Kröll und Patzke mit 3:2 gewinnen. Hierbei ist zu erwähnen, dass Henning Patzke ca. 10 Jahre in der 2. Bundesliga gespielt hat.

Als dann unsere Bank Robert sensationell gegen die Nummer 1 Fabian Kutzner mit 3:1 gewann, sahen wir einige „lange Gesichter“ bei den Gastgebern. Wir führten inzwischen mit 3:1 !

Danach setzte sich aber doch die spielerische Klasse der Gastgeber durch, die nämlich 6 Spiele in Folge gewannen. Erich konnte in beiden Einzeln gut mithalten verlor aber jeweils mit 1:3. Robert hatte im 2. Einzel im 2. und 3. Satz 6 Satzbälle, die er leider nicht nutzen konnte und somit 0:3 verlor. Wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Dirk und Werner jeweils eine 2:1 Satzführung durchgebracht hätten.

So aber verloren wir letztendlich mit 9:4, haben aber trotzdem ein tolles Spiel gezeigt!

Mit dieser gezeigten Mannschaftsleistung, werden wir sicherlich noch einige Punkte holen.

HW

 

Perfekte Woche !

Das bereits verlegte Spiel von Dienstag gegen Preußen Reinfeld, wurde von den Gästen kurzfristig abgesagt. Wir gewannen somit kampflos 9:0, obwohl wir auch Aufstellungsprobleme hatten. Glück gehabt.

Am Freitag hatten wir den AufsteigerTUS Teutonia Alveslohe zu Gast. Da unser oberes Paarkreuz mit Jörg und Erich ausfiel, hatten wir doch große Bedenken wir das Spiel ausgehen würde. Holger sprang ein und es lief für uns perfekt mit einem 9:6 Sieg.

Da erstmals das Doppel 3 mit Holger und mir gewann starteten wir mit 2:1. Im oberen Paarkreuz erwischte Reiner einen super Tag und gewann beide Einzel. Unsere Bank Robert spielte leider 0:2, wobei er allerdings sehr viele Netz- und Kantenbälle gegen sich hatte.

Das mittlere Paarkreuz mit Dirk und mir spielte jeweils 1:1 was ok war. Unten waren wir den Gästen überlegen. Werner spielte 1:1, wobei er im zweiten Spiel bei einer 2:0 Satzführung eigentlich alles im Griff hatte, aber dann gegen den Anti noch mit 2:3 unterlag. Holger hingegen gewann beide Spiele jeweils glatt mit 3:0 und ließ den Gegnern absolut keine Chance.

Fazit: das war eine super Teamleistung !

HW

Nichts zu holen!

Im Nachbarschaftsderby gegen den TSV Pansdorf gab es eine deutliche 4:9 Niederlage. Ohne unsere Nummer 1 Jörg, der kranksheits bedingt ausfiel, waren wir letztendlich chancenlos. Nach den Doppeln stand es 1:2, wobei das Doppel 3 mit Reiner und mir leider wieder im 5. Satz knapp verloren wurde. Oben spielte Erich 1:1 und unsere „Bank“ Robert leider 0:2. Die Mitte mit Reiner und Dirk war mit 2:2 im Soll. Da das untere Paarkreuz mit Werner und mir war leider nicht stark genug und musste den Gegnern jeweils zum 3:0 Sieg gratulieren. Wir können nur hoffen, dass Jörg bald wieder fit ist, da es ansonsten unheimlich schwer wir zu punkten.

HW

 

VFL 2 weiterhin erfolgreich

Gegenüber unserem Eröffnungsspiel gab es bei der gesamten Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung beim Auswärtsspiel in Neustadt. Das Spiel wurde letztendlich deutlich mit 9:3 gewonnen. Die 3 verlorenen Spiele wurden jeweils denkbar knapp im 5. Satz mit 2 Punkten Unterschied verloren. Mit etwas Glück hätte das Ergebnis auch noch deutlicher ausfallen können. Insgesamt ist das Team mit dem Ergebnis aber voll zufrieden. Die Doppel starteten wieder mit 2:1. Das obere Paarkreuz spielte 2:2. Die Mitte 3:0, wobei unsere „Bank“ Robert immer noch ungeschlagen ist. Das untere Paarkreuz hielt sich mit 2:0 ebenfalls schadlos. Jetzt haben wir fast 5 Wochen Pause. Natürlich wird weiterhin intensiv trainiert, damit die Form beim Nachbarschaftsduell mit dem TSV Pansdorf anhält. Mit der jetzigen Leistung ist auch hier ein Sieg möglich.

HW

Erfolgreicher Start für VFL 2

Die gegenüber der Vorsaison veränderte Mannschaft , ( Erich aus der Ersten und Dirk vom TSV Pansdorf ), ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Gegen den Aufsteiger vom SSC Hagen Ahrensburg 3 gewannen wir mit 9:5. Da der Gegner aber nicht in Bestbesetzung antrat, darf der Sieg nicht über bewertet werden. Nach den Doppeln führten wir 2:1, wobei das Doppel 3 noch „Luft“ nach oben hat. Das obere Paarkreuz mit 2:2 war ok. In der Mitte überzeugte nur Robert mit 2 Siegen. Reiner der in der Mitte 1:1 spielte, und Dirk der unten 1:1 spielte, hatten nicht Ihren stärksten Tag. Werner überzeugte unten als er einen 0:2 Satzrückstand noch in einen 3:2 Sieg drehte. Für das nächste Spiel in Neustadt bedarf es insgesamt aber einer Leistungssteigerung wenn dieses Spiel gewonnen werden soll.

HW

 

 

Niederlagen für VfL 1 bis 3

VfL 1,2 und 3 mussten jeweils ihren Gegnern gratulieren.

Die 1.Herren konnte das Spiel gegen den SV Friedrichsort II nicht so offen gestalten, wie es in den Spielen zuvor gelang.
Der Start mit 2:1 Punkten nach den Doppeln gelang erneut erfolgreich. In den folgenden Einzeln konnte jedoch nur Lutz am Ende die Oberhand behalten. Vier Einzel gingen eng im fünften Satz weg. Da war mehr drin…

Am Samstag, den 03.11.2018, geht es zum Derby nach Lübeck gegen den VFB. Los geht es um 16:30 in der Paul-Gerhard-Halle in Lübeck.

Die 2.Herren musste auswärts ersatzverstärkt mit Achim anstelle von Jörg bei 1876 Lübeck antreten. Dort gelang auswärts zuletzt Garnichts. Auch diesmal wurde deutlich mit 4:9 verloren. Nach 2:1 Doppel herrschte noch Optimismus. Aber drei Einzelniederlagen in Folge brachten die 76er in Führung. Nur Werner und Heino konnten sich erfolgreich gegen die Niederlage stemmen. Am Freitag geht es zuhause gegen KaKi II, die nach einem schweren Auftaktprogramm bisher sieglos auf dem vorletzten Tabellenrang stehen. Der Tabellenstand täuscht und es wird vermutlich ein sehr schwieriges Match für VfL 2.

Die 3.Herren muss zurzeit auf Knud verzichten und hatte mit Ersatzmann Patrick gegen den Tabellenführer der 1.Kreisklasse keine Chance. In den nächsten Spielen gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte sollte aber dennoch etwas drin sein.

1. und 2. Herren mit erfolgreichem Punktspielwochenende

Die 1.Herren erspielten sich bei der Heimspiel-Premiere in der Verbandsliga vor ca. 30 Zuschauern ein 8:8 gegen den SV Boostedt. Beide Teams konnten in Bestbesetzung antreten und lieferten sich einen großen Fight.
Im Abschlussdoppel fiel die Entscheidung im fünften Satz denkbar knapp mit 9:11 zu Gunsten der Gäste aus. Vorher wurden auf Seiten des VfL einige Chancen nicht genutzt, wodurch der Punkt am Ende etwas zu wenig war. So hatte bspw. Sascha im zweiten Einzel mehrere Matchballe im dritten Satz, die er nicht nutzen konnte, wodurch das Spiel im Entscheidungssatz noch an Boostedt ging.
Der Start mit 2:1 Doppeln gelang überzeugend.
Im oberen Paarkreuz war für Marc und Sascha gegen Boostedts Nummer 1 Schümann nichts zu holen. Einige Vorhand und Rückhand-Raketen schlugen auf VfL-Seite ein. Marc zeigte gegen Hertwig eine starke Leistung und holte einen wichtigen Punkt. Sascha konnte wie oben erwähnt erneut nicht gegen Angstgegner Hertwig nach 2:0-Führung und Matchbällen gewinnen.
In der Mitte konnten Jens und Christian mit tollem TT drei Einzelpunkte erkämpfen. Unten gewann Lutz seine beiden Einzel mit großem Engagement.

Nach zwei Spielen kann man bilanzieren, dass die 1.Herren in der Verbandsliga angekommen sind und bisher absolut mithalten konnten. Das nächste Spiel findet am Freitag, den 26.10., ab 20 Uhr in Schwartau gegen Friedrichsort II statt.

Zuvor gelang VfL 2 am Freitagabend der erste Heimsieg. Mit 9:6 Punkten konnten die netten Sportfreunde aus Bornhöved bezwungen werden, die allerdings ersatzverstärkt antraten. 2:1 Doppel und eine geschlossene Mannschaftsleistung waren der Schlüssel zum Sieg. Mit 5:1 Punkten steht VfL 2 nach drei Spielen auf dem dritten Tabellenrang. Nach vier Wochen Pause geht es dann zum Derby nach Lübeck zu 1876.

Gruß,

Thilo

2.Herren feiert 9:6-Auswärtssieg in Neutstadt – 3.Herren mit Unentschieden gegen 76 IV

Der Spielplan führte 2.Herren nach Neustadt, wo viele bekannte Gesichter und sehr nette Gastgeber warteten. Gegen den Aufsteiger musste mit mittlerweile ungewohntem Zelluloid-Ball gespielt werden. Das Spiel wogte lange hin und her, als beim Spielstand von 6:6 das Break durch Thilo und Heino auf 6:8 geling. Werner machte nach fast 4 Stunden Spielzeit den Sack zu. Mit 3:1 Punkten hat VfL 2 damit einen sehr guten Einstand in die neue Bezirksligasaison hingelegt.
Als nächstes spielt die 2.Herren daheim gegen den TSV Bornhöved (21.09., Start: 20 Uhr).

Die 3.Herren konnte in der 1.Kreisklasse den ersten Punktgewinn erzielen. Gegen die vierte Herren von 1876 Lübeck war es ein zunächst einseitiges Spiel – bis zur 6:2-Führung für Schwartau. Danach riss leider der Spielfaden und Lübeck kämpfte sich auf 6:6 heran.
Vielleicht klappt es im nächsten Spiel gegen Stodo III mit dem ersten Sieg.

Gruß,
Thilo

Unglücklicher Saisonstart der 1.Herren – Punkteteilung bei VfL 2

Beim unbequemen Hinserien-Auftakt in der Verbandsliga musste sich VfL 1 unglücklich auswärts mit 7:9 beim TuS Quickborn geschlagen geben. Die Entscheidung zu Ungunsten des VfL fiel denkbar knapp im Abschlussdoppel, welches Marc und Christian nach 2:0 Satzführung noch 9:11 im Entscheidungssatz verloren.

Vier gewonnene Matches von insgesamt sieben über die volle Distanz sprechen für eine kämpferisch starke Leistung der 1.Herren, aber in der Verbandsliga weht dem Aufsteiger halt mehr Gegenwind entgegen. Unglückspilz des Abends war Christian, der in drei von vier Matches nach dem Fünften den Gegner gratulieren musste. Ansonsten konnte jeder VfL jeweils ein Einzel gewinnen.

Im nächsten Spiel gegen Boostedt feiert der VfL seine Heimspiel-Premiere in der Rudolf-Harbig-Halle.
Los geht es am 22.09.18 um 16 Uhr.

In Schwartau gingen parallel VfL 2, VfL 4, VfL 5 und VfL 6 an den Start.

VfL 2 trennte sich unentschieden vom Nusser TSV, indem das Abschlussdoppel gewonnen werden konnte und sich das mittlere Paarkreuz der Zweiten im Einzel schadlos hielt.
Beim zwischenzeitlichen 7:6-Zwischenstand keimte sogar kurz Hoffnung auf, einen Heimsieg zu erzielen. Doch das untere Paarkreuz aus Nusse war an diesem Abend zu stark. Am Ende war die Punkteteilung gerecht, obwohl der VfL insgesamt vier Sätze mehr gewonnen hat.
Das nächste Spiel ist am Dienstag gegen den Aufsteiger in Neustadt. Mal schauen, was der Zelluloid-Ausflug VfL 2 beschert.

Gruß, Thilo

2.Herren mit wichtigem Sieg

Im Abstiegskampf der 1.Bezirksliga konnte VfL 2 einen wichtigen Auswärtssieg gegen die netten Sportfreunde vom TuS Fahrenkrug erspielen. Begünstigt wurde das Ergebnis durch verletzungsbedingte Aufgaben der Gastgeber.

Mit drei Punkten Vorsprung auf den TSV Grömitz sollte die 2.Herren als Nachrücker den Klassenerhalt geschafft haben. Vor allem die starke Hinserie schuf die Grundlage für diesen Erfolg! Ein großes Dankeschön an Jörg, der sich bereit erklärte, das Team zu unterstützen!

TE

1 2 3 4 5